EOS Deutscher Inkasso Dienst - inkassoschreiben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

ist das betrug oder nicht?

Ob das Betrug ist, findest du raus in dem du zuerst einmal § 263 StGB liest und schaust ob die Bedingungen hier zutreffen. M.M.n. kann man das noch nicht abschließend beurteilen.

hoffe jemand kann mir da helfen.

EOS hätte dir gegenüber Informationspflichten, die sich u.a. aus § 11a RDG ergeben, denen scheinen sie nicht nachgekommen zu sein, daher wäre eine Beschwerde ans zuständige Aufsichtsgericht durchaus angemessen.

Hatte auch mal so ein Brief worin eine Forderung von der Telekom geltend gemacht werden sollte. Nur leider war ich noch nie in meinem Leben bei der Telekom kunde, hab denen ne Email geschrieben sie sollen mir die Unterlagen schicken und seit den habe ich nie wieder was von denen gehört

Hol das Schreiben ab, nimm Kontakt mit dem Inkasso-Büro auf und lass dir von denen die Unterlagen zu eigentlichen Forderung schicken. Dann prüfst du, ob diese Forderung eine Berechtigung hat. Man kann schon mal was vergessen.

mepeisen 04.02.2015, 10:46

Wenn man das machen möchte, dann folgende Unterlagen:

  • Vollmacht im Original oder Abtretungsurkunde
  • Vertrag mit Unterschrift
  • Rechnungskopie
  • Mahnungskopie
  • Nachweis der Vertragserfüllung, Nachweis der Zustellung von Rechnung und Mahnung
  • Forderungsauifstellung im Detail
  • Ggf. Titelkopie

Sollten die einen Titel vorliegen haben, brauchen sie ggf. keine Vertragsunterlagen mehr nachweisen. Allerdings dann gut aufpassen: Lautet der Titel auf die korrekte Adresse? Wenn nicht: Direkt Einspruch gegen den Titel beim Mahngericht einreichen (die 14 Tage Frist beginnen nämlich mit Zusenden der Titelkopie) und mit Hilfe einer Meldeauskunft-Kopie (also einem Beweis, dort nicht gewohnt zu haben) Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragen.

1

Das ist eine Nachnahmesendung, die Du beim Empfang bezahlen sollst. Man sollte daher die Annahme verweigern bzw. den Mist einfach nicht abholen. Es gibt keine Rechtspflicht dazu.

Es gibt auch Fälle von gefälschten Mahnungen, es ist also auch ein Fall denkbar, wo die "Mahnung" gar nicht von EOS kommt. Es wäre mir nämlich neu, dass die es jetzt per Nachnahme versuchen. Allerdings ist EOS auch schon nicht immer ganz koscher, d.h. wundern würde es einen nicht wirklich.

Wie auch immer: Du musst den Mist nicht annehmen, und Du musst Dich auch nicht an die Gegenseite äußern, wenn Du nichts bestellt hast.

ich hab mir nichts dabei gedacht und jetzt hab ich von der post einen inkasso-brief liegen, den muss ich per unterschrift abholen.

Das ist vermutlich eine Nachnahmesendung. Das hat nichts mit Inkassobüros zu tun. Hast du etwas bestellt, das per Nachnahme versendet wurde?

Kein seriöses Unternehmen wird schreiben: "Geben Sie sich einen Ruck..."

Dem auf jeden Fall mal nachgehen... Und zwar Brief annehmen, und der EOS antworten und die fragen was das für eine Forderung sein soll. Die sollen mal genau auflisten wem wo wann Kosten entstanden sind.

UND AUF KEINEN FALL irgendwo schreiben das du etwas anerkennst.

franneck1989 04.02.2015, 08:46
Und zwar Brief annehmen, und der EOS antworten und die fragen was das für eine Forderung sein soll. Die sollen mal genau auflisten wem wo wann Kosten entstanden sind.

Wie kommt ihr alle darauf, dass die Sendung von EOS kommt? Wenn der Fragesteller nichts bestellt hat, muss er diese Sendung auch nicht annehmen

1
PissedOfGengar 04.02.2015, 08:57
@franneck1989

Was wills du denn hier ständig mit deinem Paket... EOS is ein Inkasso Unternehmen, und bei der Post liegt eine Zustellungsurkunde... Quasi ein Brief vor, den er abholen soll.

0
franneck1989 04.02.2015, 09:04
@PissedOfGengar

Ein Inkassounternehmen nimmt mit Sicherheit keine förmliche Zustellung vor.

Auch du solltest dir den Text noch einmal genau durchlesen, dann weißt du, worauf ich hinaus will.

2
mepeisen 04.02.2015, 10:49

Niemand ist verpflichtet, irgendeinen Nachname-Brief anzunehmen. Weder von EOS noch von sonst wem. Bei der Post kann man schauen, wer der Absender ist und dann auch durchaus einmal erklären "Ich verweigere die Annahme". Fertig.

Und ob das wirklich ein "Inkasso-Brief eines Inkassounternehmens" ist, kann sowieso bezweifelt werden. EOS schickt normalerweise keine Nachnamebriefe los.

3

Verlink das Schreiben mal (namen und Anschrift abdecken)

Das Thema hatten wir hier schon:

http://www.gutefrage.net/frage/eos-deutscher-inkasso-dienst----betrug--

Tenor: Vorsicht bei unplausiblen (angeblichen) Forderungen.

mepeisen 04.02.2015, 10:43

Wenn man sich sicher ist, dass man nichts mit der Telekom (oder wer auch immer angeblicher Forderungsinhaber ist) zu tun hat, würde ich direkt zur Polizei gehen und dort Strafanzeige wegen gewerblichen (=schweren) Betrugs gegen das Inkasso erstatten. Entweder ist die Forderung von denen frei erfunden worden oder sie versuchen, absichtlich eine Personenverwechslung herbei zu führen, weil sie den korrekten Schuldner nicht wiederfinden. Mehr würde ich nicht machen.

Achja: Eine Beschwerde ans Aufsichtsgericht kann noch sinnvoll sein (siehe www.rechtsdienstleistungsregister.de) wegen Verstoßes gegen §11a RDG. Lest euch mal durch, was ein Inkasso im ersten Anschreiben zuschicken muss an Infos. Und nicht abwimmeln lassen von wegen "Die haben aber schon XX Briefe geschickt". Nein, dass ist der erste Brief, den man erhält und das wissen die auch, schließlich haben die ja bewusst eine Personenverwechslung vorgenommen.

4

dann lass dir von denen erklären von wem die forderungen überhaupt sind...anrufen

franneck1989 04.02.2015, 08:45

Wen soll er denn anrufen? Er kennt den Inhalt der Sendung doch noch nicht einmal

1
gibtsdochnich 04.02.2015, 08:46
@franneck1989
Wen soll er denn anrufen?

na nen bäcker bestimmt nicht,natürlich den inkasso dienst....

0
franneck1989 04.02.2015, 09:07
@PissedOfGengar

Logik: Der Fragesteller hat eine Benachrichtungskarte im Briefkasten liegen, dass eine Nachnahmesendung abgeholt werden muss. Welche weiteren Sachen dichtest du dir denn dazu?

1
mepeisen 04.02.2015, 10:48
@gibtsdochnich

Mit Inkassos telefoniert man nicht. Die erzählen sowieso nur Blödsinn am Telefon. Wenn man kommunizieren will, dann ausschließlich schriftlich. Da hat man dann auch verbindliche Aussagen an der Hand, die man im Streitfall nachweisen kann. Am Telefon wird einem oft viel versprochen und hinterher will sich niemand mehr dran erinnern.

3
ich kann mich aber nicht entsinnen, je irgendwie einer rechnung nicht nachgekommen zu sein.

"entsinnen" alleine reicht nicht. sicher steht in dem schreiben, welche forderungen da geltend gemacht werden. wenn nicht, fordere diese info an.

suchmich20 04.02.2015, 08:42

einmal stand vattenfall drin. aber es lag keine rechnung bei oder sonstiges.

0
Googlergoogla 04.02.2015, 08:44
@suchmich20

die rechnung hast du ja wohl dann i-wann von vattenfall bekommen.. prüfe deine unterlagen.

0
suchmich20 04.02.2015, 08:56
@Googlergoogla

ich werde heute, da heute wohl 10 tage ablaufen und ich aktuell nicht zuhause bin mal bei eos anrufen, jedoch weiß ich nicht über was ich mich melden soll.... mit meinem namen? und wie soll ich mich erkundigen.

ich war bei vattenfall, als ich 2012 in hamburg gewohnt habe. bis märz 2012.

was soll das mir jetzt im jahr 2015 irgendwas nachstellen zu wollen...?

0
franneck1989 04.02.2015, 08:58
@suchmich20

Woher weißt du, dass das Schreiben von EOS stammt? Der Zusatz "Inkasso" auf der Benachrichtungskarte sagt nur aus, dass die Post von dir bei der Abholung Geld einkassieren möchte (Nachnahme)

Im Übrigen sollte man nicht mit diesen Schwätzern telefonieren

1
mepeisen 04.02.2015, 10:53
@suchmich20

Du brauchst dich gar nicht bei denen melden und schon überhaupt nicht telefonisch.

Wenn du etwas machen willst, dann lies, was Angy2001 geschrieben hat und ich drauf geantwortet habe. Diese Info forderst du per Brief an. "Wertes Inkasso. Sie wollen mir unverzüglich zur Prüfung vorlegen: ....... Ich setze eine Frist von 14 tagen. Erhalte ich bis dahin nicht die geforderten Unterlagen gehe ich von einem betrugsversuch aus, den ich zur Anzeige bringen werde."

1

Was möchtest Du wissen?