Enzyme bewirken Stoffwechsel kenner?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

also a) kannst du einfach googlen.

b) Methanol wird in der Leber von den selben Enzymen verstoffwechselt, wie Ethanol (= Trinkalkohol). Die Abbauprodukte von Methanol (auch ein Alkohl) sind für uns toxisch (giftig). Also die Giftigkeit des Methanols entsteht erst beim Abbau in der Leber.

Metahnol wird nämlich im Körper zu Ameisensäure abgebaut. Diese führt zu den vielen Symptomen und eventuell sogar zur Blindheit oder zum Tode nach Methanolvergiftung.

Ethanol wird, wie schon erwähnt, vom gleichen Enzym abgeaut. Wenn dieses Enzym die Wahl zwischen Ethanol und Methanol hat, wird es bevorzugt Ethanol abbauen. So entsteht die giftige Ameisensäure also erst gar nicht.

Man kann auch ein Medikament geben, welches diese Enzym ebenfalls hemmt. Das Methanol wird dann unverändert über Lunge und Nieren ausgeschieden. Allerdings kann diese Therapie einige Tage dauern.

Somit wird im Prinzip Ethanol zur Therapie bei Methanolvergiftung eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
06.09.2016, 15:24

Die ADH erzeugt erst mal nur das Aldehyd aus dem Alkohol.
Formaldehyd=Methanal aus Methanol.
Acetaldehyd=Ethanal aus Ethanol.

Diese Aldehyde , besonders Formaldedyd, sind deutlich giftiger als die Alkohole und auch als die Säuren, also Ameisensäure=Methnsäure bzw. Essigsäure=Ethansäure.

2

Was möchtest Du wissen?