Enzyme als Katalysator?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Enzyme sind Biokatalysatorwen bestehend aus Proteinen, die Stoffumwandlungen in der Zelle bewirken oder beschleunigen, idem siedie Aktiveirungsenergie der entsprechenden Prozesse herabsetzen.

Enzyme sind nur in geringen Konzentrationen erforderlich und gehen unverändert aus den Reaktionen hervor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Enzyme sind Biokatalysatoren, welche bei chemischen Reaktionen die Aktivierungsenergie dieser Stoffwechselreaktion absenken und somit eine Reaktion ermöglichen, welche sonst nur bei sehr hoher Umgebungstemperaturen stattfinden könnte 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß ja nicht, was ihr im Unterricht alles dran genommen habt, aber ich würde dir raten, folgende Begriffe nachzuschlagen und zu lernen: - kompetetive Hemmung (irreversibel & reversibel) - allosterische Hemmung & Aktivierung (+allosterisches Zentrum) - Coenzyme - Katalysator (was ein Katalysator ist und was er macht) Außerdem, dass die Enzymaktivität abhängig von Temperatur und pH-Wert ist. Das gehört, denke ich, zu den wichtigsten Dingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt soooo viele gute Internetseiten, die alles wichtigste zusammen fassen.

Hast du dir das nicht mal angeschaut?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zarife9876
22.04.2016, 16:54

Ja aber wenn man das nicht versteht dann ist das schwierig zu wissen was richtig und falsch ist

0

Was möchtest Du wissen?