Entzugsblutung (Pille) hört nicht auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß dass der Körper nicht immer alles regelmäßig macht aber hatte das noch nie...

Der Körper - die Natur macht hier gar nichts. Hier geht es nicht um einen Zyklus, oder gar eine Periode.

Die künstlich herbeigeführte Abbruchblutung oder Entzugsblutung ist unberechenbar.

Die Abbruchblutung kann auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Warum deine Blutung nun etwas länger ist als sonst kann dir also keiner beantworten. Auch ein Arzt könnte das nicht sicher. Wenn du dir allerdings Sorgen machst bist du dort trotzdem besser aufgehoben als hier.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wahrscheinlichste ist eine ganz normale Schmierblutung. Kein Grund zur Sorge, kommt bei niedrigdosierten Pillen öfters vor.

Wenn du sowieso einen Termin beim Frauenarzt hast, kann man mit Ultraschall sehen, wie hoch die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist, dann lässt sich das leichter beurteilen.

An deiner Stelle würde ich erstmal weiter die Pille ganz normal nehmen - wenn du keine Einnahmefehler gemacht hast, liegt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei unter einem Promille.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was bitte soll denn eine entzugsblutung sein?  wenn du die abbruchblutung in der pillenpause meinst, so kann die unterschiedlich ausfallen (jede normale periode auch). wenn du die blutung seit mittwoch hast, ist jetzt tag 6 und das ist nichts ungewöhnliches. warte einfach nochmal ein bis 3 tage. falls es dann noch immer nicht weniger geworden ist, ab zum arzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?