entzug (rauchen,nikotinkaugummi)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo attila6,

nachdem du seit 5 Uhr morgens keine geraucht hast, bleib dabei! Das hat überhaupt keinen Sinn, wieder anzufangen. Ob du nun die geringere Dosis nimmst, oder die stärkere ist nicht so wichtig. Die Einstellung, WARUM du mit dem Rauchen aufhören willst, sollte zunächst vorhanden sein.

Rein persönlich bin ich ja eher für die Nicorette Inhalator, das ist doch schon mehr nach Zigarette schmeckend, sollte aber nur für die erste Zeit sein. Die ist auch individuell, bei mir waren es sicherlich die ersten 6 Wochen. Und auch heute noch, nach 5 Jahren ohne Rauch kommt manchmal das Verlangen.

Nimm aber nicht nur Ersatzmittel, sondern versuche mehr Sport zu betreiben. Bei mir war es das Fahrrad, bei dir könnte es das Laufen sein, was dir Freude macht. 1989 hatte ich für 9 Monate aufgehört, mit dem ersparten Geld ein Rennrad gekauft, und mindestens 3-4x am Tag raus in die "Freiheit". Auch ist es gut, wenn man alle Aschenbecher und Feuerzeuge, Zündhölzer, Zigarettenschachteln wegwirft. Anfangs wenn du gewöhnt bist, Kaffee und Zigaretten, versuche auch den Kaffee solange wegzulassen, bis du darüber hinweg bist.

Nun, inzwischen musst du ja den Kaugummi haben. :)

Viel Freude beim Nichtrauchen,

Alfred (und ich hätte sofort einen Kaugummi genommen)

danke für deien hilfe.. aber wie lange bleibt die sucht so stark mir kommt es so vor als mache mein körper alles automatisch ich bin vorhin am fenster und meine hand ging zu r zigerette ich brauche unbedingt rauch wenn es weiter so geht halt ich es nicht durch ich raste sehr schnell aus nur wenn mich meine mutter was frägt oder wenn mir jemand nicht ciao sagt.. schweißausbrüche.. ich habe schon 2 kaugumis genommen die zeit vergeht ned -.- wie lange bleibt die sucht so exxtreme?

0

Hast Du schon Entzugserschenungen, öffne eine Schachtel Zigaretten und zünde Dir eine an. Kaugummi ist zwecklos, Du benötigst Deinen Nikotinspiegel, regelmäßig.

um 16uhr wären die da

Was möchtest Du wissen?