Entzündung im Knie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es kann sein, dass wenn Knochen aneinander reiben eine Entzündung entsteht bzw. das dann höllisch wh tut. Knochenabnutzung!Vielleicht Salbe drauf (Voltaren oder Wärmesalbe?) Oder die schmeren etstehen,weil die Knie immer überbelastet sind bzw. nicht so funktionieren können wie normalerweise.Was sagt denn der Arzt und was tut er dagegen? Eine Entzündung beläst man doch nicht einfach mal eben so?

14

ne eine Knochenabnutzung besteht nicht, also dem Alter entsprechend. Kein Knorpelschaden oder sowas. DAs hat er mir dann doch noch gesagt.

0
22
@beppolino123

wenn aber eine Entzündung ist, dann wird ja auch einen Grund haben oder einen Grund warum man diese Entzündung nicht behandelt? Ich würde nachfragen :=)

0
14
@Omegadirc

ja hab ich alles nachgefragt, die Erklärungen waren leider nie einleuchtend. Er meinte, abwarten u. Rad fahren .. super

0

hallo, bin vor 3 wochen auf Glatteis ausgerutscht und aufs knie gefallen ,hab seitdem schmerzen im knie besonders beim hin knien denke es ist ne Prellung ?

...zur Frage

Keine schmerzen nach patellaluxation?

Hallo Leute...Ich hatte vor 9 Tagen meine 2te patellaluxation (die kniescheibe ist mir vor 9 Tagen das zweite mal rausgesprungen). Es tat nach dem wieder reinschieben noch etwas weh aber ab dem nächsten tag gar keine schmerzen mehr bis heute! Keine Beschädigungen am Knorpel oder Knochen laut röntgen... knie war aber die ganze Zeit dick also hat der orthopäde heute punktiert (er hat mir 25ml Blut aus dem knie genommen).Jetzt ist mein knie nur noch ein Mini bißchen angeschwollen und schmerzen immernoch gar keine... Ich konnte auxh gestern und vorgestern mit der Schiene gehen ohne wirkliche schmerzen. Hier und das mal ganz leichte aber sonst gings! Auch das Bein strecken konnte ich und bis auf 90 Grad anwinkeln ging auch ohne Schmerzen. Hab es auch dem Orthopäden gesagt das ich keine schmerzen hab aber er hat es einfach überhört... Und er sagte das es anscheinend ein bänderriss sein könnte wegen dem Blut im knie, aber ich hab doch keine schmerzen das kann doch nicht sein????? Er hat gesagt aufjedenfall ich soll kühlen und das bein entlasten. Also meine frage. Kann es wirklich ein bänderriss sein obwohl ich gar keine schmerzen hab? Muss in 3 wochen wieder fit sein wegen einer Riesen Feier und ohne krücken dahin zu gehen und ein bißchen tanzen zu können wär schon super :(

Ps: Morgen nehme ich mir einen kernspin Termin

...zur Frage

Bänderriss oder nur eine Prellung?

Vor zwei Wochen hatte ich einen Motorrad-Unfall: Ich musste überraschend bremsen und habe mich dabei verbremst, ganz klassisch, in Schräglage. Das Vorderrad ist dabei weggerutscht und mein rechtes Bein wurde zwischen Mopped und Asphalt eingequetscht. Ging alles ganz schön schnell.

Mein Knie hat dabei eine Kleinigkeit abbekommen, die Wade wurde gequetscht und mein Sprunggelenk wurde etwas gequetscht und verdreht. Als ich so unterm Mopped lag, dachte ich, dass dies gewiss ein komplizierter Bruch sein muss.

Der Rettungsdienst hat mich jedenfalls ins örtliche Krankenhaus gebracht, wo mittels Röntgenbildern nach einem möglichen Bruch gesucht wurde. Da nichts gebrochen war, konnte ich nach 4-5 Stunden schon wieder gehen. Gehen ist dabei gelogen, es war mehr ein Humpeln.

Nachdem jetzt 16 Tage vergangen sind, sind die Schmerzen dennoch nicht ganz weg. Morgens schaut mein Bein noch normal aus. Doch über den Tag beginnt es zu schmerzen und abends ist es etwas geschwollen. Ich freue mich täglich auf mein erlösendes Bett.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass vielleicht ein Band gerissen sein könnte, oder irgendwie etwas nicht in Ordnung sein könnte.

Nun will ich aber nicht nochmal ins Krankenhaus humpeln, nur um wieder erzählt zu bekommen, dass bei mir wirklich nichts gebrochen ist. Wird denn bei einem Bänderriss überhaupt noch operiert? Wie lange werde ich wohl noch solche Erscheinungen haben? Was sollte ich tun?

Danke im Voraus für alle hilfreichen Antworten!

Zwei Fotos liegen bei, die die Schwellung zeigen.

...zur Frage

Kniescheiben Prellung

Ich war heute in der Notaufnahme bei mir im Krankenhaus und der Arzt hat eine Kniescheiben Prellung fest gestellt!! Weis einer wie lange das dauert bis das verheilt ?? Hat einer damit schon Erfahrung gemacht ?? Ich habe auch immer so eine kribbeln/taubes gefühl im Knie und Bein/Schienenbein kann das damit zsm hängen ?

...zur Frage

Mit wieviel Schmerzensgeld kann man ungefähr rechnen

Hallo ich würde am 2 Juli von ein Auto angefahren. So kam es dazu ich stand an einer Parkbuchte ( 30 Zone) vor ein Autohaus dort wollte man mir einen Leihwagen erklären ich stand an der nicht weit geöffnet Fahrertür und der Mann vom Autohaus sass im Wagen da kam von hinten eine 80 jährige mit ihren Golf und mich zum Glück ,,nur`` mit den Aussenspiegel erwischt ich habe dadurch eine Prellung der Lumbosakralgegend bekommen man sagte mir ich solle mich schonen (konnte eh nicht viel machen) aber schonen mit einen dreijährigen ist auch nicht grade einfach na wie auch immer ich habe mich sogut es geht geschont da aber die schmerzen nicht weniger wurden habe ich noch Orthopäde aufgesucht der eine sagt ist eine Prellung dauert noch drei Monate und ich soll mich schonen der zweite Orthopäde sagte mir die Muskeln sind verhärtet und ich solle ordentlich Sport machen und Massage und Fango bekommen . Da bekam ich einen Rehaberater er schickte mich zur einer Unfallambulanz der Chefarzt dort hatte sofort erkannt was los war. Ich habe ein zwei verdrehte Wirbel einen Beckenschiefstand da ich solange schon damit rumgerannt bin ohne das jemand etwas gemacht sind sogar fast die ganzen Muskel an der Wirbelsäule betroffen (Muskelverhärtet) ist so das man jetzt sogar schon von Chronisch ausgeht ich bekommen jetzt Manuelle Therapie und bin schon seit 6 Monaten Krank geschrieben mein Arbeitsvertrag wurde nicht verlängert mit wieviel Schmerzensgeld kann ich ungefähr rechnen ?????? mein Anwaltin hält sich sehr zurück wenn ich sie frage. Lg Mela

...zur Frage

Haarriss im Wadenbein

Hallo, Ich bin mitte Dezember aus ca. 2m höhe auf meinen linken Fuß gefallen, Diagnose: Fersenbeinprellung. Tat allerdings total an einer bestimmten stelle an der Wade weh, zog sich bis zum knie hoch und war total berührungsempfindlich, aber der Orthopäde war davon überzeugt dass sich die Prellung so weit hoch ziehen und schmerzen kann. 2 Wochen Krücken. Nach gut 5 Wochen habe ich so langsam wieder angefangen zu trainieren, obwohl es noch ein wenig weh tat. Dann bin ich nochmal richtig mit dem Fuß auf die verletzte Seite geknallt und genau dieselbe Stelle an der Wade (außen, eher weiter unten) tat wieder weh. Nun kam mein Orthopäde auf die Idee mal mein gesamtes Schienbein, und nicht nur mein Fußgelenk, zu röntgen. - Haarriss bis ca. zur mitte des Wadenbeinknochens.

Hat jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Verletzung und kann mir sagen was ich machen kann um den Heilungsprozess zu beschleunigen? Oder wie lange es bei euch ca. gedauert hat? Sollte ich das Bein komplett schonen oder darf ich es ein wanig belasten? Sind kleine ,,Spaziergänge'' und Übungen wie zum beispiel situps, die den Knochen nicht belasten, empfehlenswert? Wisst ihr Ob Calciumtabletten etwas bringen? Habe mir Rat in der Apotheke und mit 1000mg dosierte Calciumtabletten geholt. in der Hoffnung dass sie was bewirken.

Ich habe bald wieder Meisterschaften am laufen und nochmal lange ausfallen wäre jetzt total ungünstig.. Bin verzweifelt und würde mich über jeden Rat freuen :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?