Entzündung durch Medikamenten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Entzündung ist die Reaktion des Körpers auf eine lokalisierte bakterielle Infektion.
Ein flüssiges Medikament aus einer halbwegs sterilen Flasche kann das nicht verursachen - höchstens eine Verätzung oder eine Verbrennung.
Das wäre aber eine sehr ungewöhnliche Medizin und vom Hersteller äußerst unverantwortlich, sie in einer derart gefährlich hohen Konzentration zu verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Saft sollte unverdünnt eingenommen werden. Tropfen sollten mit Leitungswasser verdünnt eingenommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich habe bisher noch kein FLüssiges Medikament mit Wasser eingenommen und ich glaube es war auch nicht dafür gedacht :) falls es bei deinem Medikament so in der Beilage steht beachte dies natürlich! aber wie sagt man doch so schön:

Zu Risiken und Nebenwirkungen verbrennen Sie die Packungsbeilage und schlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

;D Gruß^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht in der Packungsbeilage, dass man das mit Wasser einnehmen soll? Wenn das nicht da drin steht, wird es wohl nicht gefährlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutefragen235
21.03.2016, 02:38

Soweit ich richtig gelesen habe stand da nichts

0

Flüssige Medikamente müssen nicht in Wasser aufgelöst werden, sie sind dazu doch
"Flüssig"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutefragen235
21.03.2016, 02:37

Nein ich meinte ob man hinterher Wasser trinken muss

0
Kommentar von AutoBidak
21.03.2016, 02:39

Es ist nicht schlimm keine sorge, Wasser ist nur dazu da damit es schneller in die Blutbahn gelangt.

0

Was möchtest Du wissen?