Entzündung der unteren beiden Weisheitszähne: Wie wirkt sich dies auf deh Körper aus?

3 Antworten

Bei mir war die Schwellung 2 Tage habe sofort gekühlt wie man mir es gesagt hat. Nach 4 Tagen war alles gut. Es könnten sich die anderen Zähne entzünden.

Hallo maxim22xx,

deine Zähne waren nicht der Grund für deine Probleme, sie waren nur ein Symptom, eine weitere Auswirkung. SIe haben dir klar gezeigt, dass was mit dir nicht stimmt. Es ist auch niemals eine Stelle im Körper krank und dann ist das da einzugrenzen. Unser Körper ist eine Einheit, das heisst, wenn deine Zähne solche Probleme machen, ist dein gesamter Körper krank. Daher hilft auch nicht sich etwas raußschneiden zu lassen wirklich. Natürlich scheint man dann erstmal wieder fit zu sein, aber der Körper hat nicht grundlos Schmerzen und Krankheit erzeugt.

EIne Krankheit ist immer schon eine in Gang gesetzte Heilung des Körpers. Genau genommen, regeneriert und heilt sich der Körper ununterbrochen. Nur bei solchen extremen, wird klar ein Problem aufgezeigt und etwas besonders heftig bearbeitet, oder ist sehr beschädigt und dadurch wird es zu einem Problem für den Organismus, und muss angegangen werden.

Aber warum haben wir dann solche Probleme mit unseren Körpern. Wildlebende Tiere kennen praktisch fast gar keine dieser Sorgen. SIe haben keine Ärzte und Medizin, putzen sich niemals die Zähne, sind immer da draußen, egal welches Wetter und die sind dennoch robust und fit und deren Zähne sind gesund.

Die Antwort, die wahre Ursache unserer vielen vielen Krankheiten und Leiden, ist unser eigenes Verhalten, der Umgang mit unserem Körper und Dinge, die wir zuführen, die besser niemals in unseren Körper gelangen sollten.

Diese Mischung sorgt auf lange Sicht für immer mehr Probleme und vorzeitiges Altern.

Wir verhalten uns sehr oft wider die Natur, gegen das Natürliche, also am Ende handeln wir gegen uns selbst und schaffen uns somit selbst unsere Dämonen, in dem Falle Krankheit und Schmerz.

Krank wird man nicht einfach so. Krankheiten sind eigentlich nichts anderes als Warnhinweise des Körpers, dass man etwas falsch macht. Wenn Zähne Probleme machen, ist das nicht deswegen so, weil das eben nunmal so ist. WIe gesagt die Tiere draußen, haben alle gute Zähne und die tun dafür nichts, sie haben sie einfach.

Sie gehen kaputt, weil wir selbst dafür sorgen. Das ist bei unseren Krankheiten fast immer so. EGal welche es ist. Ob kaputte Gelenke und Knochen, verstopfe Gefäße, Bluthoch- oder Niederdruck, Kopfweh und und und... Es gibt nur sehr wenige Krankheiten, die wirklich über das Außen kommen. EIne Grippe gehört nicht dazu, die ist selbst verursacht.

Die Zusammenhänge sind unsere Lebensmittel und unser Verhalten. Diese Kombination ist richtig angewendet, ein Jungbrunnen, falsch angewendet, haben wir eben Kopfweh und irgendwann Tumore, oder Grippe, oder kaputte Därme, Leber, Gallenblase, Lunge, was auch immer.

Wir können teils auch wenig dagegen tun. Dinge die wir essen, sind schwer mit Giften belastet. Einige Dinge die wir essen, sind gar keine Nahrung für uns und daher immer Gifte. Trinken sollten wir, wie alle Lebewesen, nur reines Wasser z.B. Essen sollte man das, was die Natur für uns vorsieht, bzw, auf das wir ausgelegt sind. Das muss ua. immer roh sein. Ist es das nicht mehr, ist es denaturiert, als anorganischer toter bzw mindestens veränderter Stoff, der weder mit unseren Körpern, noch irgendeinem anderen Körper kompatibel ist, ausser den Bakterien, die die Natur dafür erschaffen hat den Unrat zu beseitigen. Baktieren sind immer da, überall. SIe zu bekämpfen, ist ersten unmöglich und zweitens falsch. SIe sind die Helfer der Natur, den Dreck aufzufressen, auch in uns. Sie sind in unserem Mund ebenso, wie in unserem Darm. SIe sind immer da und sehr wichtig.

Wenn man also sich durch rohe Kost ernährt, sind diese Lebensmittel noch lebendig und die Baktirien haben wenig zu tun. Es sind nicht die Bakterien die die Probleme auslösen, sondern ihre Ausscheidungen sind das Problem. Also läd man diese Unratfresser nicht ein, ist man auch sehr selten krank, bis praktisch gar nicht mehr. Wobei uns dennoch viele Gifte erreichen durch Kleidung, Kosmetika, Nahrung die verpestet ist. Schlechte Luft und andere Dinge, lassen uns dann doch alle 10 Jahre mal erkranken.

Rohe Kost für uns Menschen ist pflanzlich und ohne Würzung. Was einem da schmeckt einfach so, ist auch gut. Unsere Nahrung aus dem Märkten ist aber wieder stark belastet und meist sehr Nährstoffarm, wegen leeren Böden und Züchtung.

Aber nur von der Nahrung wird man nicht absolut Gesund. Erstmal sollte man weniger essen, viel Nahrung macht uns kaputt, auch wenn es die richtige ist.

Was noch wichtig ist, ist Sonnenschein auf unserer Haut und auch oft ordentliche Bewegung, draußen in der Natur.

Je mehr man sich daran hält, sich also bewegt an frischer Luft, weniger isst von rohen Pflanzen, und auch Ruhe gönnt, einen guten Schlaf hat, desto stärker wird auch der Körper sein und man ist "ewig" Jung...

Hoffe konnte dir etwas helfen, wie du deine Probleme wieder unter Kontrolle bekommst. Lass der Natur Zeit und gebe ihr die Chance dich zu heilen. Dauert aber einige Zeit. An einem Tag geht das nicht...

Viele Grüße

Hmm am besten den Mund kühlen (Mit Geltüten oder was auch immer) obs sich entzzündet oder nicht ist meistens Zufall.. Am besten keine Harten sachen essen.. Babybrei empfehle ich da.. und auhc keine Heißen sachen essen... Körperlich wirste glaub net eingeschränkt :)

Naja das Problem ist die waren schon circa ein halbes Jahr entzündet und dann kam ich ins Krankenhaus wegen Kreislaufschock. Dann wurde eine Gastritis festgestellt und ich habe mir sagen laSen das man auch Magen-Darm Probleme bekommen kann durch die Entzündung.

0

Untere Weisheitszähne ziehen lassen?

Ich frage euch mal, da der Zahnarzt nur Geld will und somit keine objektive Meinung hat. Sollte ich lieber die unteren zwei Weisheitszähne ziehen lassen? Ich darauf eigentlich keine Lust, aber wenn es sein muss, dann muss es sein.Könnten sich die Zähne nicht doch noch "richtig" positionieren?

...zur Frage

Weisheitszähne schließen Zahnlücke?

Meine unteren beiden Weisheitszähne sind weg. Aber oben die beiden habe ich noch. Nun ist meine Frage, da ich oben rechts zwischen dem zweiten und dritten Zahn eine Lücke habe, ob die Weisheitszähne diese vielleicht schließen. Wenn die Wachsen brauchen die ja Platz und drücken die anderen Zähne nach vorne, Kann so vielleicht die Lücke geschlossen werden?

...zur Frage

Warum erzeugt der Körper eine Entzündung und kann daran selbst sterben?

Also soweit ich weiß ist eine Entzündung ist eine Abwehrreaktion, aber der Körper kann an diesre Abwehrreaktion ja sterben, wenn unbehandelt (Blinddarmentzündung zum Beispiel).

Ist das jetzt ein unausgereiftes System oder warum stirbt der Körper an etwas, dass ihm eigentlich helfen soll?

Hat er keine Möglichkeit die Entzündung abzubauen?

...zur Frage

Zahnfleisch Entzündung?!-.öj

Habe ich eine Zahnfleisch Entzündung?(siehe Bild) Was ist das und warum habe ich das? Ich putze am Tag 1/2 meine Zähne gründlich! Wann geht das wieder weg?

...zur Frage

Wie wirkt sich Lachen auf den Körper aus?

Also jetzt nicht in Hinsicht auf Glückshormone und so.

Ich möchte wissen, ob sich das auf die Bauchmuskeln oder auf den Kalorienverbrauch auswirkt. :D

Mir ist bewusst, dass man davon nicht wirklich abnehmen kann und so, mich interessiert einfach nur in wie fern sich das auf den Körper auswirkt, haha.

Bittedankeschön.

...zur Frage

Zähne verschieben sich durch Weisheitszähne?

Hi Leute. Ich hatte bis vor 2 Jahren eine feste Zahnspange (4Jahre lang). Alles war wunderschön gerade. Nun habe ich vor einem halben Jahr meine unteren Weisheitszähne bekommen. Die vorderen Zähne haben sich nun wieder verschoben.
Die Weisheitszähne werden iwann gezogen. Doch was ist dann mit den verschobenen? Es ist wirklich nicht schön und kann so nicht bleiben.
Hiiilllfffeee

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?