Entzündetes Tragus-Piercing - was tun?

Entzündetes Tragus  Piercing - (Piercing, EntzÜndung, Tragus)

6 Antworten

Zum Piercer gehen, mit Ohrenpiercings haben viele das Problem.

Heii, ich hab selber schon Erfahrung mit zickigen Ohrpiercings gemacht. Da diese bei mir auch meistens immer mit ein paar Problemen letztendlich verheilen. Was natürlich immer das Beste ist, zu deinem Piercer zugehen, und diesen mal einen Blick auf dein Piercing werfen zu lassen. Was du aber auch machen kannst, wenn du nicht gleich zum Piercer rennen willst, ist einfach es besonders gut zu pflegen. Da Ohrpiercings bei den meisten Leuten eher etwas schlechter verheilen, gehören Knorpelpiercings natürlich auch zu denen, die die meisten Probleme bereiten. Also nochmal zurück zur Pflege. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist z.B. das Piercing täglich 2-mal mit Kamillentee zu reinigen. Zusätzlich kannst du auch den noch warmen Teebeutel so ca.5-10 min, vorsichtig auf das Piercing legen und einwirken lassen. Oder du gehst dir ' ProntoLind ' kaufen (gibt es in der Apotheke). Das ist extra zur antiseptischen Reinigung von gepiercter Haut (auch auf der Schleimhaut anwendbar). Aber was du eher nicht machen solltest ist das Piercing einfach herauszunehmen. Denn dabei kann sich die Entzündung verkapseln. Was das ganze nicht besser macht. Zu oft das Piercing zu reinigen, ist auch nicht immer gut, da dies die Heilung beeinträchtigen kann. Wie gesagt 2-mal am Tag reicht aus. Wenn nichts mehr hilft, oder sogar noch schlimmer wird, würd ich mal sagen, geh zu deinem Piercer.

lg Michelle :)

Geh zum Piercer, durch Ferndiagnosen aus dem Internet wird das auh nicht besser werden.. Das Tragus und andere Piercings am Ohr sind in der Tat relativ pflegebedürftig und durch das Telefonieren (Bakterien auf dem Hörer etc.) können wirklich schnell Entzündungen entstehen..

Was möchtest Du wissen?