Entzündetes Piercing Wildfleisch... was hilft?

3 Antworten

Oh ja, das hatte ich auch schon. Man wünscht sich, dass es von allein wieder weggeht oder man mit irgendwelchen (Haus-)Mittelchen nachhelfen kann, aber wenn sich die Stelle entzündet hat und dir Schmerzen bereitet, hilft eigentlich nur noch der Gang zum Arzt.

Der wird dir ein Antibiotikum verschreiben und damit geht die Entzündung dann auch weg. Danach solltest du dein Piercing wieder gut pflegen: 2 Mal täglich säubern und nur 1 mal desinfizieren. Zu viel Desinfektionsmittel reizt die Haut - viel hilft nicht immer viel ;-)

Gute Besserung!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Danke für die schnelle Antwort! Zu welchem Arzt geht man denn da am besten...? Hausarzt/Hautarzt..?

0

Such dir einen Piercer, der auch Ahnung hat!

Wildfleisch ist ja nicht mit Antibiotika zu bekämpfen - weder Tyrosur noch irgendwelche Antibiotika vom Arzt werden da helfen.

Ichtolan zu empfehlen zeugt nicht grade von der Kompetenz des Piercers und hilft nur bei Entzündungen.

Wildfleisch am Ohr behandelt man sehr gut mit NoPullDiscs - das sollte ein Piercer wissen - ein Arzt wiederum weiß sowas natürlich nicht - er ist ja auch kein ausgebildeter Piercer...

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
3

Erstens geht's hier in erster Linie darum, die Entzündung zu bekämpfen - das Wildfleisch ist da echt zweitrangig - und zweitens wissen (Haut-)Ärzte natürlich auch wie man Wildfleisch behandelt und sind in Fragen Gesundheit in jedem Fall die besseren Ansprechpartner. Ein Piercer ist einfach kein Arzt oder Apotheker und ich finde es komplett dämlich, sofort immer Ahnungslosigkeit vorzuwerfen.

Ein Piercer mit Verantwortungsbewusstsein und "Ahnung" erkennt, wenn ein medizinisches Problem vorliegt und schickt den Kunden zum Arzt, statt selbst herumzudoktern.

Und der Spruch "such dir einen, der Ahnung hat" hilft keinem, der bereits ein entzündetes Ohr hat.

1
40
@waehndieh

(Haut-)Ärzte wissen in den meisten Fällen ganz offensichtlich nicht, wie man Wildfleisch am Piercing behandelt und bei Wildfleischbildung ist die Entzündung regelmäßig nur die Begleiterscheinung des Wildfleisches - ergo ist es auch vorrangig das zu bekämpfen.

Apotheker sind noch weniger für die Behandlung von Piercingproblemen zuständig wie Ärzte - deren Konsultation in Piercingfragen ja auch extra nicht von den Krankenkassen bezahlt wird.

Zudem hat ein Arzt sicherlich weder guten Piercingschmuck noch NoPullDiscs vorrätig und somit da fehlen die wesentlichen Mittel zur Behandlung.

Da ist man bei einem erfahrenen und geschulten Piercer wahrscheinlich in besseren Händen - und selbstverständlich schickt ein guter Piercer seine Klienten auch zum Arzt zum Mitbehandeln - falls das nötig sein sollte.

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

0

... ein ernsthaftes Gespräch mit dem Hirn, welches so eine Verstümmelung erst anordnet und jetzt keinen Plan hat.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Kolloiales Silber bei entzündeten Piercings?

Ich habe vor Ca 3-4 Monaten ein tripple forward Piercing und tragus stechen lassen. Leider will das tripple gar nicht abheilen ist angeschwollen blutet beim wechseln. Das mittlere ist mittlerweile schon einmal nach gestochen worden, weil es sich verschoben hat. Heute beim wechseln beim piercer hat er das mittlere wieder draußen gelassen weil er es nicht mal mehr durch bekommen hat. Tragus war jetzt auch schon 2 mal entzündet hat auch geblutet. Eigentlich wollte er das trippeln komplett raus machen abheilen lassen und dann nochmal komplett neu stechen aber jetzt ist nur das mittlere draußen. Er hat mir auch kolloiales Silber empfohlen, da es wohl schon bei vielen geholfen hat. Hat da jemand Erfahrungen mit? Allgemein mit kollioalem Silber und vorallem im Zusammenhang mit Piercings?
Bin langsam echt am verzweifeln

...zur Frage

Tragus entzündet, Halsentzündung, reicht Antibiotika?

Hallo,

seit gestern ist mein Tragus entzündet (eitert ein wenig, blutet und ist geschwollen) und gleichzeitig hab ich jetzt auch eine Halsentzündung. Supi!

Mein Tragus schmerzt aber nur noch bei evtl Berührung.

Ich hab vom Arzt Antibiotika verschrieben bekommen und wollte eigentlich heute zum Piercer aber bin ja nun krank d.h. ich kann schlecht dorthin.

Das Antibiotika müsste doch eigentlich auch das Piercing beruhigen oder? (Der Arzt war da nicht sehr konkret)

Muss ich trotzdem noch zum Piercer irgendwie oder würdet ihr an meiner Stelle ruhen, weiter mit Octi 2x am Tag pflegen & das Antibiotika den Rest erledigen lassen? (Hab es jetzt ca. 2Wo)

P.s. ich bin echt ratlos weshalb sich mein Piercing entzunden hat. Habe alle Pflegeanweisungen genau befolgt. :( Am Anfang hatte ich echt null Probleme damit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?