Entzündetes Ohrloch nach dehnen mit Nivea Creme behandeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Nivea ist definitiv das falsche Mittel. Lieber mit geeigneten Mittelchen desinfizieren oder bei Bedarf (Entzündung) eine antibiotische Salbe verwenden. Da können sowohl Apotheker als auch Piercer weiterhelfen.

Viel wichtiger: Dehnstab raus, kleineren reinmachen. Wenn es schmerzt, war es definitiv zu schnell. Und das kann zu unschönen Ohrlöchern führen. Google mal nach "Blowout + Tunnel", dann siehst du was ich meine. Grundregel: Gerade am Anfang nur 1mm-Schritte, am besten mindestens einen Monat zwischen den Schritten abwarten. Alles andere wird man irgendwann bereuen ;)

Viele Grüße,

SacredChao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nivea Creme :D er sollte erstmals das Ding einfach rausnehmen. Dann schön das Ohrloch auswaschen. Eventuell ein desinfizierendes Mittel raufschmieren wie zum Beispiel eine Betaisodona Lösung (falls sowas in der Art vorhanden ist) 

und morgen früh direkt zum Arzt! Der sollte sich das mal angucken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lessgo
18.12.2015, 00:17

Der hat ne Schmerztablette genommen und pennt gerade. Ich hab angst dass der irgendwann aufwacht und höllische Schmerzen hat. Ich hab ihm vorhin auch gesagt, er soll das Ding nochmal rausmachen und was anderes drauf schmieren. Wollte er aber nicht weil es vorhin so höllisch weh tat :/

0

Er soll sich ein Ohrlochhygiene- Gel besorgen gibt es in der Apotheke für 2,90€ (zumindest hier bei uns) ich hab das auch und es wirkt Wunder höchstens 2 Tage bei richtiger Anwendung und die Entzündung ist weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerFerkel
18.12.2015, 00:14

Er kann den Dehnungsring auch mit dem Gel einschmieren 

0

Was möchtest Du wissen?