Entzündeter Zeh: Arzt rät zu Lauge (Waschmittel)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Pril und andere parfümhaltige Dinge würde ich nicht nehmen. Am besten ist die gute alte Kernseife. Davon schabt man einige dünne Stückchen ab, brüht sie mit heißem Wasser auf, und badet den Zeh so heiß und so olange darun, wie man es vertragen kann. Ich würde auch Betaisodona-Salbe draufmachen. Da die sehr stark färbt, solltest Du in jedem Fall noch etwas umwickeln. Am besten wäre ein Verband und kein Pflaster. Das kann man mehrfach am Tag wiederholen.

Ich kenne nur wenige Leute, die gegen Beta-Salbe allergisch reagieren. Wenn Du weißt, daß Du eine Jodallergie hast, dann darfst Du sie nicht benutztn, dann würde ich Fucidine oder Zinksalbe nach dem Fußbad nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blubbi12698
27.04.2016, 17:18

Danke! Gegen Beta bin ich, soweit ich weiß, nicht allergisch, habe das als Kind immer auf meine Wunden bekommen. 

0

Kernseife ist dafür ein altes Hausmittel. Es gibt im Supermarkt auch seifenfreie medizinische Seife für Fussbäder usw., falls du Kernseife nicht verträgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmackofax
27.04.2016, 16:57

Vorsicht mit Betaisadona, das kann allerg. Beschwerden auslösen.

0

Würde auch Kernseife nehmen. Mein Kindergartenfreund damals hatte das auch und bei ihm isses besser geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kernseife hilft bestimmt, habe es selbst schon ausprobiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?