Entzündete/gerötete Achseln und Pickelchen, was hilft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Duschgel ist für das Rasieren mal überhaupt gar nicht geeignet. Da kannst du auch gleich gar nichts benutzen...
Ich würde jetzt erstmal die gereizte und Wunde Haut "gesund" pflegen mit einer Creme! Bis es wieder besser ist, bloß nicht rasieren.
In Zukunft für die Rasur einen Rasierschaum oder besser Rasiergel oder Rasieröl verwenden. Damit gleiten die Klingen besser über die sehr empfindliche Hautstelle. Nach der Rasur muss die Haut mit einer Pflegecreme, Bodylotion oder ähnliches (am Besten ohne Parfüm) gepflegt werden. Dann sollten die Reizungen nicht mehr auftreten bzw. vermindert werden.

Ziehe möglichst keine synthetischen Kleidungsstücke an, die vielleicht noch eng unter den Achseln die Arme einschnüren. Das fördert allein schon die Reibung unter den Armen, auch wenn Sie noch nicht dabei schwitzen. Kommt das Schwitzen noch dazu, ist die Wahrscheinlichkeit gereizter Achseln noch höher und  mach eine Nassrasur...Ach ja bei bereits gereizten und geröteten Achseln wirkt auch das Auftragen einer Wund- und Heilsalbe (beispielsweise Bepanthen) sehr gut. Wichtig ist, dass die aufeinander liegenden Hautareale nicht trocken liegen. Auch eine einfache Hautcreme kann schon helfen.

Nimm Babypuder einstweilen, verwende nach kompletten Abklingen Rasierschaum usw. (siehe Tipps) und !!! einen neuen Rasierer. Damit sich die Entzündungen nicht wieder auf die regenerierte Haut übertragen. Grundsätzlich wären Einweg Rasierer auch zu empfehlen.

Was möchtest Du wissen?