entzogenes wegerecht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verstehe ich nicht ganz! Wenn doch diese sog. Dienstbarkeit (Wegerecht) im Grundbuch eingetragen ist (so wie du sagst), dann kann man doch gar nicht vor Gericht verlieren. Das ist doch ein Recht, an dem nicht`s zu rütteln ist!!! Um den genauen Wortlaut dieser Dienstbarkeit (=Wegerecht oder Überfahrtrecht oder Überwegungsrecht o.ä.) zu wissen, muss man zum Grundbuchamt und die "alten Verträge", die zu dieser Eintragung führten, herauszusuchen. Und - so wie es dort steht - hat das Gültigkeit, da "beißt keine Maus den Faden ab".; es sei denn**: keine Eintragung im Grundbuch, es handelt sich um ein sogenanntes Gewohnheitsrecht oder: die Löschung wurde mal bewilligt.

Ich würde sagen: Das ist ein Fall für den Fachanwalt.

Da kann man echt verrückt werden

0

Was möchtest Du wissen?