Entwickelt sich die Menschheit zurück?

10 Antworten

Hallo! Körperlich ja, durch Ernährung und Bewegungsmangel- Geistig entwickeln wir uns sogar weiter.

Genauer : Es besteht schon die Gefahr dass die Verfettung ein Teil unserer fortschreitenden körperlichen Degeneration ist. Schau Dir Tiere in der Natur an - die sind nicht dick. Waren Menschen früher auch nicht. Die Evolution hatte da ein gesundes Gleichgewicht geschaffen. Was wir gegessen hatten brauchten wir zum Überleben. Und heute? Unsere Muskeln verkommen und der Körper mit.

Die Evolution hat die Muskeln zu einer effektiven Fabrik im Körper gemacht. Die Muskeln sind ein sehr effektiver Motor mit vielen Funktionen. Dazu gehört wie man heute weiß neben der Fettverbrennung auch die Versorgung des Gehirnes, es gibt sogar regenerative Wirkungen.

Der Motor Muskel muss aber permanent beschäftigt - also trainiert - werden. Im Leerlauf baut er sich selbst ab, beginnt zu stottern und fährt wichtige Funktionen herunter. Früher haben schon die Lebensumstände den Motor Muskel in Form gehalten - heute muss das oft durch Training ersetzt werden. Sonst wird man halt dick und krank.

Lt. Prof. Harald Lesch entwickeln wir uns aber geistig immer noch weiter

Schönen Pfingstsonntag

Entwickelt sich die Menschheit zurück?

Ja, wir begeben uns immer mehr in Abhängigkeit der Technologie und werden von Generation zu Generation dümmer, bis schlussendlich Nanomaschinen unsere Gehirnleistung verbessern oder unsere Gehirne komplett ersetzen.

Viele haben es verlernt eigenständig zu denken. Bücher lesen ist im Vergleich zu vergangenen Generationen dank des Internet stark zurückgegangen. Einmal kurz googeln ersetzt das Buch ausleihen in der Bibiliothek. Somit sinkt die durchschnittliche Wissensansammlung eines Einzelnen.

Zudem sieht man derzeit, wie es keine Vorbilder gibt, außer fragwürdige Internetgestalten mit blauen Haaren.

Auch wirtschaftlich begeben wir uns auf gutem Wege iin eine Art Neu-Feudalzeit mit den ganzen DigitalTech-Konzernen!

Ja und Nein.

So grausam und brutal wie im 2. Weltkrieg war Menschen nie.

So viel Mitmenschlichkeit wie in den letzten 100 Jahren hat es auch nie gegeben. Das lag unter anderem auch an der Globalität und den besseren Möglichkeiten.

Don & Deyon Stephens Gründerehepaar von Mercy Ships

Mit Schiffen die medizinische Hilfe in den ärmsten Staaten Afrikas bringen.

 https://www.youtube.com/watch?v=LVQ5zeLovuQ

Nick Vujicic - Topp-Motivator - für Hunderttausende

https://www.youtube.com/watch?v=XzvUDOpc6xI

„Wenn ich alles tun kann, ohne Beine und Arme zu haben, dann kannst Du es auch!“

Rosi Gollmann Gründerin von andheri hilfe

Unter anderem 1.000.000 Augenoperationen in Bangladesch

https://www.youtube.com/watch?v=mCXvGBGUnZc

 Natalie Schaller Gründerin von [eyd]

Sie beschäftigt für ihre Modelabel ehemalige Prostituierte in Indien.

Joni Eareckson Tada - Gründerin von joni and friends

Joni war eine junge sportliche Studentin. Nach einem Badeunfall war sie Querschnittgelähmt. Hat oft kaum erträgliche Schmerzen. Brustkrebs. Covid-Erkrankung. Trotzdem hilft sie unzähligen Menschen mit einer Behinderung.

 https://www.youtube.com/watch?v=VVXJ8GyLgt0

 https://www.joniandfriends.org/

 Klaus-Dieter und Martina John Gründerehepaar von „Diospi Suyana

Ein modernes Hospital für die Quechua-Indianer in den Anden Perus. Über 400.000 Patienten bis heute.

 Michael Stahl Gründer von protactics

 Organisation, welche für Kinder und Jugendliche da ist, die Mobbing erfahren.

https://www.protactics.de/

Hilfsorganisation oder Einzelprojekte von

Lea Ackermann, Maggie Gobran, Maria Luise Praen-Bruni, Nathalie Schaller, Tabea Oppliger, Tobias Merckle, Burghard Schunkert, Kathy Izard, Denis Mukwege, Jen Bricker, Bethany Hamilton, Andrea Wegener, Ron Hall, Riley Banks-Snyder, Mandy Harvey, David Togni, Christine Caine, Stephan Maag.... zu finden auf youtube

Sportlich nicht.

Vom Erfindergeist her auch nicht. Jedoch wird nicht das gemacht, was man tun müsste, um ein Kippen des Klimas zu verhindern.

Das Gehirn der Menschen wird immer kleiner (seit ca. 12 Tausend Jahren). Passend dazu nimmt die Dummheit immer mehr zu. Der Körper degeneriert ebenso immer mehr. Es ist so wie bei dem berühmten Roman "Zeitmaschine" von H.G. Wells.

Von Experte kami1a, UserMod Light bestätigt

Technisch Schreiten wir voran verlieren allerdings auch an Stärke. Die Gesellschaft verweichlicht zu großen Teilen..Multikulti..Gendern. auch verlieren wir an Haltung. Schau mal die Kids und Teens auf den Straßen an, wie krumm Sie schon Laufen durch ihre Smartphones und Computer. Da hatte meine 93 Jahre alte Tante mehr Haltung gehabt zu ihren besten Zeiten bevor sie starb.

Was möchtest Du wissen?