Entwickelt sich der Geschmack im Laufe der Jahre?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kinder schmecken noch wesentlich differenzierter als wir. Unsere Geschmacksnerven sind häufig vom vielen und großzügigem Würzen über Jahre abgestumpft. Teilweise, ich denke mal an Alkohol und Tabakwaren, verdorben. Wem von uns Erwachsenen hat das erste Bier oder diue erste Zigarette wirklich gut geschmeckt. Ich erinner mich nur zu gut wie ekelig ich beides fand. Das Alt schmeckt mir inzwischen, aber Zigaretten ...das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben ,)). Von Natur aus sind wir Menschen auf süß geeicht. Es war in früheren Zeiten ein Schutz, wenn auch nicht zuverlässig wie wir alle wissen, vor Vergiftungen. Muttermilch schmeckt z.B. süßlich.

america 02.10.2007, 23:26

Das mit dem Süßen stimmt nicht ganz so. Das schrecklichste Beispiel ist die zum Herzstillstand führende Tollkirsche

Tollkirsche

(Atropa belladonna) syn. Tollbeere, Teufelskirsche, Mörderbeere

Die saftigen, schwarz glänzenden (anfangs grünen, niemals roten) Beerenfrüchte ähneln in Form und Größe einer Kirsche. Sie haben einen Durchmesser von fast 1,5 cm und sitzen an einem kurzen, dicken Stiel. Sie haben einen süßlich angenehmen Geschmack. Im Gegensatz zu der Kirsche enthalten die Früchte der Tollkirsche viele kleine Samen und nicht einen großen Stein. Es gibt auch eine seltene Varietät mit gelben Früchten (var. lutea).

http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/002/00195-Tollkirsche/MZ00195-Tollkirsche.html

0

Ich denke eher, dass kindliche Geschmacksnerven noch sehr sensibel sind. Deshalb genügen ihnen einfache Geschmäcker und sie reagieren sehr stark auf scharfes Essen. Mit dem Älterwerden werden auch die Geschmackrezeptoren weniger, also benötigt man stärker gewürztes Essen für den "Kick".

Außerdem ist vieles erlernt, was den Geschmack angeht.

Es liegt daran, dass man erlernen muss, wie eine echte Birne, Kirsche, Pflaume usw. schmeckt. Das gehirn speichert es dann für Lebzeiten, so kommen täglich neue Geschmacksstoffe dazu. Wenn man zB einen Wein trinkt erkennt man auf Bessinung der Geschmäcker ob der Wein nun nach Brombeere, Heu, Apfel, Taback oder sonstiges riecht oder schmeckt. Natürlich kann ich das nicht lernen, wenn ich nur künstliche Aromen zu mir nehme (Joghurt, Gummibären, Kirschbonbon und, und...)

PS Kinder stört auch der scharfe Alkoholgeschmack

Kleine Kinder mögen keine bitteren, salzigen und scharfen Speisen. Danach kommt es darauf an, in welcher Kultur sie aufwachsen. Im Prinzip mögen sie das Essen, was sie von ihren Müttern vorgesetzt bekommen. Der Geschmack wird also hauptsächlich im Elternhaus festgelegt.

Kindliche Geschmacksnerven sind noch sehr unentwickelt. Deshalb sind die meisten Kinder auch auf relativ wenig Sachen reduziert, die ihnen wirklich schmecken.

Was möchtest Du wissen?