Enttäuscht nach Ablehnung Heiratsantrag

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hi landmausi, habe leider diese erfahrung noch nicht gemacht, aber so ähnlich! Ich bin jetzt 21 jahre alt habe meine ausbildung vor kurzem abgeschlossen und bereit endlich auszuziehen und mein freund hat leider nicht so viel glück mit der arbeit wie ich. er ist leider seit 1 jahr arbeitssuchend und findet einfach nichts!!! das hindert uns natürlich auch zusammen zu ziehen. unsere eltern würden uns für den anfang helfen aber er lehnt immer ab, dazu kommen noch probleme in der beziehung, streit usw. er denkt immer er kann mir nichts bieten und obwohl ich ihm immer wieder sag, das es ja kein dauerzustand ist mit der arbeitslosigkeit will er mit mir nicht zusammen ziehen! es enttäuscht mich auch sehr wir wohnen ne halbe stunde autofahrt von einander entfernt, zwar nicht die welt aber trotzdem lästig, wenn ich jeden tag genau in die andere richtung zur arbeit fahren muss wo dann viel weiter weg ist wenn ich ihn mal besuchen kommen will. und ständig den eltern auf dem nacken zu sitzen will cih auch nicht... leider muss man sich aber mit der entscheidung von ihm abfinden. wenn du ihn zwingst oder sonstiges dann macht es das alles nur noch schlimmer. er ist wahrhscheinlich nicht bereit dazu und überlegt es sich nochmal. besser er überlegt es sich jetzt bevor ihr verheiratet seid anstatt da wenn ihr es schon seid!! ich hoffe für dich das er sich aber so schnell wie möglich dafür entscheidet =) viel glück!! grüße tata

Nein und ehrlich gesagt verstehe ich solche Aussagen und die Heirats-besessenheit mancher möchtegern-geschlechtsgenossinen auch nicht.

Wenn du ihn ja angeblich so liebst, IHN und nicht das Geld und du sonst glücklich bist...warum kommts dann so sehr auf den depperten Wisch vom Staat an? So sehr das es dich so durcheinanderbringt das du dir einredest nie ganz glücklich sein zu können und auch nicht warten willst (wow...dauert ja so lange bis 2015).

mach lieber eine Therapie wenn dein glück so sehr von einer Hochzeit abhängt. oder setzt ihn noch mehr unter druck und weg ist er.

Heirat ist nur ein Stück Papier, welches viele Nachteile mit sich bringt - insofern kann ich deinen Freund sehr gut verstehen.

Wenn ihr euch wirklich liebt, dann könnt ihr das auch ohne, dass irgendwo in einem Amt steht: "verheiratet".

dein Freund scheint wesentlich vernünftiger als du zu sein. Wenn du verheiratet bist, willst du sicher in absehbarer Zeit auch Kind(er) haben. Ohne finanzielle Mittel im Hintergrund ist das heutzutage schier nicht mehr zu stemmen. Dein Freund scheint da etwas mehr Weitblick als du zu haben. Sei doch froh, dass du ihn hast, ein Ring am Finger ändert NICHTS!

Landmausi 06.07.2011, 19:53

wir haben zwei kinder und wollen auch keine weiteren haben.

0

Meinst ganz ehrlich wenn du heiratest das der Mann dir dann sicherer ist als ohne Trauschein? Falls du das glaubst ist es für mich Berechnung und keine Liebe.Liebe ist frei und wild wie ein Vogel und wenn du sie einsperrst...dann tötet es die Liebe. Vielleicht verstehst du es jetzt noch nicht, aber du wirst dich eines tages vielleicht an diese Sätze erinnern.

Sei froh, dass Dein Freund so vernünftig denkt.....es ist schwer und kann auch irgendwann sehr belastend für die Beziehung werden, wenn die Grundbasis nicht stimmt.

Und heiraten?....auch hier gibt es keine Garantie!

nun zum heiraten gehören 2 und jemanden dazu zwingen nur weil du es so haben willst geht 100% ig schief!!!

nö, habe ich nicht.

aber ich kann dir was anderes aus meinen erfahrungen erzählen...

ich würde nie wieder heiraten

Was möchtest Du wissen?