Entstehung von Sandstein aus Granit und Entstehung von Marmor aus Kalkschlamm

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich entsteht Sandstein, wie der Name schon sagt, aus SAND und hat mit dem sehr harten Granit absolut nichts zu tun. Sandstein ibesteht demnach aus miteinander verkitteten Sandkörnern, die vorwiegend aus Quarz bestehen. Die Sandkörner sind maximal etwas 2 mm groß.

Marmor hingegen entstand im Laufe von Millionen Jahren durch extrem hohen Druck. Und wenn du noch mehr wissen willst, dann suche mal eifrig.

22

und den Quarz hat damals jemand hergezaubert? Natürlich muss der letztlich aus nem Granit gekommen sein.

Der Kreislauf der Gesteine sagt dir eigentlich alles was du wissen musst

0

Hallo Michi!

Sandstein ist ein Sedimentgestein, das bedeutet, dass es aus zerkleinertem Gesteinsmaterial besteht. Dieses Material an sich ist viel älter, als der "neu" entstandene Sandstein. Im Gegensatz dazu kristallisiert Granit als magmatisches Gestein aus der Schmelze aus, er entsteht, wenn flüssige Gesteinsschmelze langsam abkühlt. Wenn so ein Granit verwittert, und dadurch in immer kleinere Stücke zerbricht, kann er auch als Grundlage für einen Sandstein dienen. Du kannst es dir so vorstellen: Feine Gesteinskörnchen, eben "Sand", werden nach und nach überdeckt, zu Beispiel von noch mehr Sand. Und noch mehr Sand. Und noch mehr Sand. Das kann mehrere Millionen Jahre dauern. Die Körner stehen dabei unter enormem Druck und verfestigen sich langsam zu einem Gestein, das wir dann als Sandstein wiederfinden können. Das Sandstein einen so hohen Quarzanteil hat, liegt daran, dass Quarz ein Mineral ist, das sehr verwitterungsbeständig ist. Während andere Minerale verwittern und sich umwandeln, bleibt Quarz erhalten und ist dann im Sand, aus dem der Sandstein entsteht, überdurchschnittlich häufig vertreten, auch wenn er vielleicht im Ausgansgestein keinen so großen Anteil hatte. Jetzt zum Marmor. Marmor ist ein metamorphes Gestein. Das bedeutet, es hat eine so genannte Metamorphose, eine Umwandlung, hinter sich. Wie du schon sagtest, entsteht der Marmor aus Kalkstein. Der Kalkstein wird nun versenkt, zum Beispiel am Rand einer Kontinentalplatte. Dort schiebt sich langsam eine schwere, ozeanische Platte unter eine leichtere, kontinentale Platte und nimmt allerhand Gesteine mit nach unten, zum Beispiel unseren Kalkstein. Während dieses Prozesses steigen Temperatur und Druck stark an und der Kalkstein beginnt, sich zu verändern. Er verliert Wasser, seine Korngrenzen verschieben sich und langsam wird er zum Marmor. Ich weiß, die Anwort kommt etwa zwei Jahre zu spät, aber so ganz konnte ich die Antworten meiner Vorredner nicht stehen lassen :-) Ich hoffe, es hilft dir weiter.

Kreislauf der Gesteine

Tiefdruckgebiete - Entstehung?

Hallo !

Kann mir jemand erklären wie ein Tief- oder Hochdruckgebiet entsteht ?

Danke für jede Hilfe !

...zur Frage

Denkmal Interpretation von der Siegessäule?

Hallo ich wollte fragen, ob die Denkmal Interpretation so gut ist, ob bei mir was fehlt oder ob ich etwas vllt zu detailliert oder widersprüchlich formuliert habe: 1. Leitfrage: Ist die Siegessäule noch zeitgemäß und welche Wirkung ruft es heute hervor?

  1. a) Die Berliner Siegessäule wurde vom Künstler Heinrich Strack im Jahre 1864 – 1873 erbaut und befindet sich, wie der Name schon vermuten lässt in Berlin. Der Auftrag zur Errichtung des Denkmals ging von Kaiser Wilhelm dem I aus. Der Anlass zur Erbauung der Siegessäule war der Sieg Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg 1864. Eingeweiht wurde die Siegessäule zur Feier des Sedantages am 2. September 1873, dem dritten Jahrestag der siegreichen Schlacht bei Sedan. Die Siegessäule wurde am 1938/1939 nach Großen Stern versetzt, da sie dem damaligen deutschen Generalbauinspektor „Albert Speer“ im Weg stand.

b) Historischer Kontext: Die Siegessäule erinnert an die siegreichen Waffengänge Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 und die Deutschen Kriege von 1866 und Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71. Die Siegessäule wurde am 1938/1939 nach Großen Stern versetzt, da sie dem damaligen deutschen Generalbauinspektor "Albert Speer" im Weg stand, weil er ein riesiges Areal auf den damaligen Königsplatz für Aufmärsche plante.Obwohl sich insbesondere die Demontage der aus 17 bis zu sieben Tonnen schweren Teilen bestehenden Viktoria als kompliziert erwies, wurden der Ab- und Wiederaufbau zum 19. April 1939, dem Tag vor dem 50. Geburtstag des „Führers“, vollendet. Dem Grundstein wurde eine vierte Widmung hinzugefügt, die auf die Gestaltung des Großen Sterns als „Platz der Erinnerung an das Zweite Reich“ hinwies. Damit die Wirkung der Siegessäule auf den neuen Standort besser zur Geltung kommt, ließ "Albert Speer" eine vierte Trommel von 7,50 Meter dem Bauwerk aufsetzen. Auch der untere Granitsockel wurde verbreitert. Die im Tiergarten neu aufgestellte Siegessäule sollte ein weit reichend sichtbares Wahrzeichen für die neu ausgebaute Ost-West-Achse und die vergrößerte Charlottenburger Chaussee darstellen. Zusammen mit den am nördlichen Rand neu aufgestellten Denkmälern: Bismarck, Moltke und Roon, schuf Albert Speer das heutige Bild des 1918 untergegangenen Kaiserreichs. Mit neun Metern Höhe erschien die Viktoria vielen Zeitgenossen schließlich im Verhältnis zur Säule als unproportioniert. Schnell fanden sich der satirische Spitzname “Goldelse” für das Denkmal. Die Siegessäule entging zweimal nur knapp einem Sprengstoffanschlag, 1921 und 1991.

c) Für die Siegessäule wurden ausschließlich wertvolle und symbolbehaftete Materialien verwendet, die Stärke und Unvergänglichkeit signalisieren sollten: Obernkirchener Sandstein, schwedischer Granit, Bronze (unter Verwendung eroberter Kanonen), Marmor aus Carrara sowie eine Feuervergoldung für die Kanonen und die Viktoria. Die Siegessäule besteht aus einem mit poliertem, rotem Granit verkleideten Sockel und vier sich nach oben verjüngenden Säulentrommeln aus

...zur Frage

Relatives Alter von Gesteinsschichten bestimmen?

Kann mir hierbei jemand helfen? Muss die folgenden Sachen bestimmen: "Events and rock units: Fault A, Fault B, Dike A, Dike B (with sill), Batholith, Sandstone, Conglomerate, Shale"

Weiß nicht genau wie ich das machen soll.

Danke

...zur Frage

Verkrazt ein Schrubber/Bürste Naturstein/Granit Fliesen?

Hallo,

auf vielen "Grundreinigungen" für Marmor, Granit und allgemein Natursteine, steht das man ein Schrubber / Bürste einsetzen soll. Verkratzt das nicht eine Granitfliese?

...zur Frage

Fensterbänke in Marmor, Plastik oder Granit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?