Entstehung von Beta - und Gammastrahlungen?

1 Antwort

Beim Beta-Minus-zerfall wird im Kern ein Neutron in ein Proton und ein Elektron umgewandelt. Das Elektron unterliegt nicht der starken Wechselwirkung (eine der 4 fundamentalen Wechselwirkungen der Physik) und fliegt somit aus dem Kern. Im kern ist nun ein Proton mehr anstelle eines Neutrons (Massenzahl bleibt gleich, Kernladungszahl geht um 1 hoch).

Beim Beta-+-Zerfall wird ein Proton in ein Neutron und ein Positron umgewandelt, das Positron fliegt aus dem Kern (Massenzahl bleibt gleich, Kernladungszahl geht um 1 runter).

Gammastrahlung ensteht dadurch, dass sich die einzelnen Bestandteile eines Atomes nach z.B. Beta-zerfall in einem angeregten Zustand befinden und ihre Energieniveaus ändern. dabei kann dann Energie freigesetzt werden (wenn z.B. ein Neutron von einem angeregten Zustand auf einen weniger energiereichen Zustand wechselt), was eben gerade diese Gammastrahlung darstellt.

Was möchtest Du wissen?