Entstehung des Verbotes der Grabschändung, wann?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich beschäftige mich momentan im Kontext der Spätantike mit dem Thema Grabschändung und kann dir auf jeden Fall sagen, dass dies bereits in der griechisch-römischen Antike ein Strafbestand war, der zivilrechtlich verfolgt wurde (wobei die Quellenlage nicht immer ganz klar ist). Angeblich hat es schon unter Solon ein Gesetz gegen Grabschändung gegeben, bin mir aber nicht sicher, wie da der Forschungsstand ist. Auf jeden Fall gab es entsprechende Gesetze in der röm. Republik und aus der Kaiserzeit sind beispielsweise im Codex Theodosianus und auch in anderen kaiserlichen Edikten entsprechende Gesetze verankert. Als Literaturhinweis kann ich z. B. empfehlen: Éric Rebillard, The Care of The Dead in Late Antiquity, 57ff. Ich schätze, dass dies in so ziemlich allen Hochkulturen auf die eine oder andere Weise Thema war. Inschriften, die vor Grabschändung warnen, gibt es beispielsweise gleichermaßen auf paganen, christlichen und jüdischen Gräbern dieser Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man weiß ja, dass selbst in den alten Pyramiden Ägyptens wo die Pharaonen gegraben sind/waren, Fallen für Grabschänder aufgebaut waren. Deshalb wurde dies auch schon zu dieser Zeit bestraft.
Wann es aber per Gesetz festgelegt wurde, kann ich dir leider auch nicht sagen.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kisama99 07.03.2016, 22:29

Vielen Dank ^^

Ist auch ein Fall in Europa bekannt, was die Grabschändung betrifft? Da Grabraub ja eher damit gemeint ist, dass man es auf die Schätze im Grab angelegt hat und mit der Grabschändung, wäre ja das mutwillige Zerstören gemeint. Es wäre nur interessant zu wissen, ob es mit dem Erlass erst in Europa (oder halt Österreich und Herrschaftsgebiet) bestraft wurden ist.

0
RMHaus 07.03.2016, 22:31

Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Vielleicht ja aber jemand anderes der deinen Beitrag liest. :)

0

Was möchtest Du wissen?