Entsteht Kommunikation durch ein Mangel an Wissen?

14 Antworten

Hallo!

Es gäbe keinen Grund für Kommunikation?

Doch - weil

  • Niemand alles wissen kann - geschweige denn jeder
  • Immer wieder Wissen verloren geht - durch Vergessen
  • Es täglich Millionen neuer Informationen gibt
  • Das issen von X zu einem Thema oft nicht mit dem Wissen von y übereinstimmt

Und mehr, schönen Tag

Wenn jemand etwas fragt, setzt das natürlich meistens eine Kommunikation in Gang.

Er muss aber nicht unbedingt etwas fragen, weil er über ein Thema nichts weiß. Vielleicht fragt er auch nur, um eine andere bzw. eine zusätzliche Meinung zu hören und seinen Gesichtskreis dadurch zu erweitern.

Nicht jeder verschanzt sich in der Echokammer seiner feststehenden Meinung und schirmt sich gegen alles ab, was dagegen sprechen könnte. Dann müsste man ja nachdenken, was viel zu viel Mühe macht. Lieber nimmt man seine Vorurteile, die man sich in der Mitte des Lebens gebildet hat,unverändert mit ins Grab.

Apropos Kommunikation:

Bei Streiten will einer gewinnen, beim Dialog wollen beide dazulernen.

Stimmt.

Dann müsstest du aber auch die Gedanken, Wünsche und Absichten aller Menschen kennen, die du nicht meiden kannst oder meiden willst, weil du mit denen interagieren musst oder willst.

Da wir aber die Gedanken und Absichten unserer Mitmenschen nicht lesen können, und auf Interaktion mit manchen Menschen angewiesen sind, wird es immer Kommunikation geben.

Was möchtest Du wissen?