Entsteht erhöhtes Schlafbedürfnis durch Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schlafstörungen gehören zur Depression. Viele Depressive haben Probleme einzuschlafen. Andere schlafen zu viel - um sich vorübergehend "abzumelden".

Es wäre sinnvoll sich mit den Hintergründen der Depression ausreunaderzusetzen und nach Wegen zu suchen, das Leben freudvoller zu gestalten. Aus der Ferne kann ich aber gar nicht beurteilen, ob Du eine Depression hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wunnewuwu 22.02.2016, 16:37

Um meine Antwort, die zu meinem Bedauern gelöscht wurde, zu erklären:

Das ist mindestens der zehnte Account dieser Person! Wenn es nicht schon mehr sind... Mir ist die Absicht der Fragestellerin leider nicht bekannt. Wenn es sich wirklich um eine psychisch labile Person handelt, wirkt es sehr tragisch. Aber die "Hilfe", die hier angeboten wird, wird wiederum nicht angenommen, bzw. ignoriert. Da beißt man tatsächlich auf Granit.

Ich hoffe nur, dass es sich nicht um eine Person handelt, die sich über ihre persönlichen Probleme Zugang zu anderen Menschen verschafft... Wir kennen ja alle solche Geschichten... 



2
voayager 22.02.2016, 16:41
@Wunnewuwu

10. Account, das ich nicht lache, schätze mal, es ist nahe dran an 40 oder gar mehr.

1
Wunnewuwu 22.02.2016, 16:43
@voayager

Ja, wenn ich es mir recht überlege... 

Was mich an der Stelle beeindruckt ist, dass der Nutzername immer stark variiert... Ich persönlich würde mir da schwer tun.

1
voayager 22.02.2016, 17:00
@Wunnewuwu

Dann sind die Masken. Wer keine eigene Identidät besitzt, leiht sie sich bei Personen, bevorzugt bei instagram oder wo auch immer sonst.

0

Natürlich kann das sein , genauso wie Schlaflosigkeit.Depression hat viele Auswirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
STAGEOFLlFE 22.02.2016, 16:21

Ja, vorletzte Nacht hab ich durchgemacht und jetzt 15 Stunden gepennt

0
malour 22.02.2016, 16:34
@STAGEOFLlFE

Wie durchgemacht? Konntest du nicht schlafen oder meinst du weil du Bock dazu hattest? Das hat dann nichts mit Depression zu tun

0
STAGEOFLlFE 22.02.2016, 17:33

Boah nein, ich KONNTE nicht und ich hab diagnostizierte Depressionen, also mach ma' halblang.

0
voayager 22.02.2016, 18:11
@STAGEOFLlFE

Siehst du wohl Stage, du gibst dir hiermit die Antwort auf deine Frage. Damit schließt sich der Kreis.

0
Kuno33 22.02.2016, 19:07
@STAGEOFLlFE

Für eine sachgerechte Antwort bist Du in Deinen Informationen äußerst spärlich und sehr oberflächlich. Es interessiert weniger, ob Deine Diagnose diagnostiziert ist, wichtiger wäre, wenn Du etwas zu den Hintergründen schreibst. Immerhin versuchen Dir hier viele Menschen etwas zu schreiben. Ich werde den Eindruck nicht los, dass die sich mehr anstrengen als Du.

1
malour 22.02.2016, 19:36
@Kuno33

Warum antwortest du auf meinen Post wenn du den  Fragesteller meinst?

0
malour 22.02.2016, 19:41
@STAGEOFLlFE

Dann drück dich auch so aus, durchmachen hört sich nach partymachen an.  So und wenn du keine Antworten zur Klärung willst dann lass es.Da musst du nicht so pampig werden.

0

Was möchtest Du wissen?