Entsteheung des Erdkerns?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Kollisionstheorie ist eine von mehreren Theorien zur Entstehung des Mondes. Sie ist keinesfalls als belegte Tatsache zu verstehen, auch wenn es sehr wahrscheinlich und diese Theorie die derzeit gängigste ist, dass Theia und Protoerde kurz nach ihrer Entstehung miteinander verschmolzen. 

Einen Planetenkern hat es aber schon immer gegeben, denn jeder Planet hat einen Kern. Bei manchen Planeten ist dieser fest, bei anderen flüssig oder gasförmig und auch die Zusammensetzung kann stark variieren. Der Erdkern besteht heute aus Eisen, dass durch seine Rotation unser Magnetfeld erzeugt. Wie der Erdkern beschaffen gewesen sein könnte, als die Erde noch jung war, wissen wir aber nicht, nur kannst du auf jeden Fall davon ausgehen, dass es schon immer einen Erdkern gab, denn dieser bildete sich, als die Erde entstand.

Es ist jedoch anzunehmen, dass Eisen erst im Laufe von Jahrmillionen sich dort anreicherte und wahrscheinlich auch erst nach der Kollision mit Theia. Es kam wahrscheinlich durch Eisenmeteoriten auf die Erde und sank durch den flüssigen Erdmantel zum Kern hin ab. Damit hat Theia dann also nichts zu tun.

weder noch, der Erdkern ist mit der Entstehung der Erde entstanden. Die Kollision mit Theia hat den Erdkern aber vergrößert, da die Erde noch nicht fest war und Theia quasi bis in den Kernbereich eindringen konnte. Das war auch evtl. ein Glücksfall, sonst wäre die Erde vielleicht zerstört worden. Später vergrößerte sich der Erdkern noch etwas weiter, da während des sog. großen Bombardements unzählige Kometen und Asteroiden auf die junge Erde einschlugen und diese enthielten auch Anteile von schweren Elementen wie z.B. Eisen, Silizium usw., die während der Abkühlung der Erde hauptsächlich in Kern- und Mantebereichl absanken.

Was möchtest Du wissen?