Entstehen Maden in vergammelten essen ohne Kontakt mit Fliegen oder so?

3 Antworten

Ohne Fliegen keine Maden. Dann haben die Fliegen ihre Eier eben schon vorm Verpacken der Ware abgelegt.

Kein Lebewesen entsteht aus dem Nichts oder aus anderen Arten. Wenn irgendwo eine Made ist, hat das gleiche Tier, das sich aus der Made entwickeln wird, ein Ei gelegt. Was immer es ist. Bei Maden sollte es eine Fliegenart sein. Wenn ein Käfer der Übeltäter ist, schlüpft eine sechsbeinige Käferlarve (das nennt man dann nicht Made, schaut aber manchmal ähnlich aus).

Lebensmittelmotten in der Küche aber keine Maden gefunden?!

Ich hab seit einigen Tagen in meiner Küche Motten. Zuerst nur 1-2, wo ich mir nicht viel bei dachte und sie einfach eingesaugt habe aber nun ca. ne woche später habe ich in meiner Küche eher 10-20 Motten und da das ja nicht normal sein kann habe ich gegoogelt und gelesen daß das wohl Lebensmittelmotten sind. 

Könnte auch nahe liege da ich mein Müsli z.b immer Bioladen kaufe etc. 

Habe nun meine Lebensmittel die in Pappe oder dünnem Plastik verpackt war, weggeschmissen, offenes natürlich auch und den Rest mit heißem Essigwasser gründlich abgewaschen sowie auch meine Schränke mit Wattestäbchen in die Löcher etc.

Also alles sehr sehr gründlich aber ich habe nicht eine Made gefunden?! Habe ansonsten in der ganzen Wohnung keine Lebensmittel mehr (außer im Kühlschrank) aber soviele Motten ohne Maden können doch nicht normal sein?! 

Ich weiß, Schlupfwespen sollen am besten helfen aber mal abgesehen von den kosten dauert mir das auch einfach zu lange, bis ich wieder beruhigt in meiner Küche kochen kann.

Schon mal danke für die Antworten

...zur Frage

Panik nach Lebensmittelmotten- / Lebensmittelmaden-Fund. Ist mein Vorgehen nun richtig?

Liebes Forum,

ich weiß das Thema wurde schon hunderte Male durchgekaut und es gibt auch schon etliche Treffer bei Google. Ich bin nur leider sehr panischer Natur und möchte einfach schildern was ich gegen die Motten/Maden getan habe und bitte um eure Kommentare dazu. Vorerst die Vorgeschichte: Ich war jetzt einen Monat nicht in meiner Wohnung und bei meiner Rückkehr vergangenen Freitag fand ich in der Küche (zirka 2x3 Meter) ein paar Motten, aber auch Maden an der Decke (dieser Schock verhindert noch immer, dass ich weder essen noch schlafen kann :( ). Ich habe dann ALLE Lebensmittel, Schachteln und in Plastik eingeschweißte Dinge entsorgt. Danach die Kästen mit Essigwasser und anschließend mit Desinfektionsmittel gereinigt. Jetzt habe ich in der Küche drei Pheromonfallen aufgestellt, damit die männlichen Motten gefangen werden (seit Freitag schon 4 oder 5!). Nach dem ersten Schock habe ich mich im Internet informiert und bei einem Onlineshop Schlupfwespen bestellt. Ich bekomme nun nächsten Dienstag (es dauert 10 Tage, weil die Schlupfwespen nur auf Bedarf gezüchtet werden) die erste Lieferung. Insgesamt 4 Lieferungen mit jeweils 4 Kärtchen mit Schlupfwespen. Nach gründlicher Inspektion habe ich in den Einbaukästen (80er Jahre Küche), in diesen Löchern, in denen man die Platten für die Kästen einlegen kann (ich hoffe das ist verständlich...) deren Eier gefunden. Ich haben über diese Löcher zwei Schichten Tesafilm drüber geklebt, dass die Tiere nach dem Schlüpfen nicht rauskommen und neue Schädlinge nicht nisten können.

Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht. Aber ich bin immernoch beunruhigt. Gibt es noch etwas das ich machen kann, ohne Chemie spritzen zu lassen??

Vielen lieben Dank und Grüße aus München, Hermann

...zur Frage

Hilfe, was passiert mit Maden so!? Nach verpuppen?

Es gibt ja Maden die ein kokong werden aber was ist dann? Werden sie ein Schmetterling? Wenn nein was denn sonst Weil bei uns in Keller sind Maden die sind jetzt ein kokong. Was nun?

...zur Frage

Joghurt-Eimer mit chemischen Geruch

Hallo,

jeder kennt bestimmt die Joghurt-Eimer aus dem Supermarkt mit 1kg Joghurt drin.

Eigentlich sollten diese Eimer ja für Lebensmittel gut sein und daher habe ich meine Eimer vom Aldi gesammelt und in der Spülmaschine gereinigt um darin Lebensmittel wie selbst gekochte Suppen einzufrieren.

Nun riechen diese Dosen jedoch extrem nach Plastik, der Geruch ist schon eher chemisch.

Darf so etwas mit Plastikbehältern, in denen ja Lebensmittel waren überhaupt entstehen, oder dürfen diese nicht wiederverwendet, bzw. heiß gespült werden?

Eigentlich sollte man ja meinen, dass Behälter, in denen Lebensmittel waren, diese auch heiß gespült und wieder verwendet werden können.

Wie sind Eure Erfahrungen?

Habt ihr diese Behälter auch mal wieder verwendet, bzw. heiß gespült?

...zur Frage

Enstehen aus Rührei Würmer?

Ich habe letztens Rührei gekocht gestern abend hab ich noch geguckt alles gut. Nächsten morgen bin ich aufgestanden. so um 13 uhr, es war 30 grad, war ein stück aus dem Rührei raus und war über die ganze Pfanne verteilt( Zum glück war ein deckel drauf). Es waren ganz ganz klitzekleine würmer(?) die sich verteilt haben. Sie haben sich auch noch bewegt. Dann Abends als meine Eltern nach hause kamen war noch ein stück aus dem rührei raus und verteil. Wie heißen diese würmer und wie kommt das das war richtig ekelhaft und hat gestunken

...zur Frage

Kündigung wegen Mülltrennung?

Guten Morgen, wie ich bereits in einer vorangegangenen Frage erwähnt habe, wohnen wir in einer neuen Wohnung, es ist ein Zweifamilienhaus. Unsere Wohnung liegt oben, unten die Wohnung der Eltern vom Vermieter.

Nun gab es einige Streitigkeiten bzw Diskussionen bezüglich der Mülltrennung. Zunächst:wir haben eine Tonne für Plastik. Wenn diese voll ist, stellen wir unsere gelben Säcke für Plastik daneben, fest verschlossen. Dies sollen wir nicht mehr, da dies Ratten und Mäuse anlockt . Ich wusste bisher noch nicht dass Ratten und Mäuse Plastik fressen. Nun ja, wir sollen die vollen Säcke auf dem Balkon lagern. Und am Tag der Abholung an die Straße stellen.

1.Kann verlangt werden, dass wir dies tun?

Weiterhin trennen wir unseren Müll, wie es der Normalfall ist, in Bio, Plastik, Restmüll und Papier. Unsere Fleisch und Knochenreste packen wir in den Bio. Nun sollen wir dies auch nicht mehr, die Fleischreste und Knochenreste sollen in einer verschlossenen Tüte in den Restmüll. Meiner Meinung nach falsch, aber ich lasse mich gern eines besseren belehren. Begründung ist:Dadurch würden weniger bis gar keine Maden entstehen. Nun haben wir es, aufgrund des lieben Frieden Willen so gemacht. Außerdem wollten sie damals ihren Sohn,unseren Vermieter informieren dass wir Fleisch in die Biotonne werfen. Also, Fleisch in den Restmüll, nun sehe ich eben, als ich den Müll entsorgen wollte, dass im Biomüll trotzdem Maden sind. 2.Ich ahne es zwar, aber wodurch entstehen Maden? 3.Da wir nun Fleisch in den Restmüll werfen, kann es doch nicht an unserer "falschen" Mülltrennung liegen? 4.Was sollen wir tun, wenn sie uns dies vorwerfen und fordern, dass wir die Tonne reinigen? 5.Haben Sie jetzt einen Grund den Vermieter zu informieren, bzw vorher? 6.Kann uns deswegen gekündigt werden?

Noch eine Frage, wir haben einen kleinen Kellerraum zur Verfügung bekommen, haben dort Waschmaschine und Kleinkram. Außerdem sind dort die Wasseruhren für beide Mietparteien. Laut Mietvertrag darf dieser nicht verschlossen werden. Ist auch ok, nun wollte ich die Tage Wäsche anmachen, da stand meine Tür offen, vom Keller. Ich schloss sie von innen, auf einmal ging diese auf und der Vater von Vermieter steht da und meint :"Er müsse da mal ran",bevor ich was sagen könnte, war er raus, mit irgendwas, was aber nicht mir gehört.

Abgemacht war, das der Keller offen bleibt, damit man an die Wasseruhren kann. Nun lief er da aber so rum. Darf er das?Ist ja immerhin mein Keller.

Ich bin wirklich ein friedliebender Mensch und möchte niemand etwas böses. Nur jeden dritten Tag ist was mit dem Müll oder Keller, und langsam bin ich entnervt, schließlich bin ich ja auch Kompromisse eingegangen.

Vor uns hat ihr Sohn (unser Vermieter), danach seine Oma hier gewohnt, vielleicht tut das was zur Sache. Vielen Dank für eure Hilfe.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?