5 Antworten

Ich bin Christ. Ich glaube an ein Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich stimme dem zu das es eine offene Frage ist. Ich für meinen Teil habe eher Angst vor dem Prozess des sterbens als vor dem Tod selbst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Artikel ist im Grunde völlig nichtssagend. Er vergleicht bloß verschiedene Ansichten miteinander.

Epikur hatte jedoch dahingehend Recht als er sagte:

Solange es uns gibt, gibt es den Tod nicht und tritt der Tod ein, so gibt es uns nicht mehr.

Sprich rein wissenschaftlich betrachtet ist der Tod tatsächlich derselbe Zustand wie vor der Bildung des Bewusstseins. Ein Zustand der Bewusstlosigkeit den die Toten selbst nicht mitbekommen können.

Alles andere was den Tod betrifft, insbesondere die religiösen Ansichten dahingehend sind äußerst widersprüchig und daher extrem unwahrscheinlich bis unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das jetzt genau nimmt,. so ist die Aussage, dass vor der Geburt ein Nichtzustand gewesen sein soll, vollkommen falsch, denn sonst wären wir nicht hier.

Vor der Geburt existierten wir bereits schon, und zwar als Fötus und Embryo im Mutterleib.

Somit ist das schon mal ein logischer Gedankenfehler...

Wenn man jedoch mit 'Geburt' die Verschmelzung von Samen- und Eizellen meint, dann ergäbe diese philosophische Frage einen Sinn...

Ich schreibe deswegen 'philosophische Frage', weil man darüber keine Erkenntisse auf der wissenschaftlichen Basis gewinnen und somit diese Frage nur in spekulativer Manier oder aus persönlicher Sicht und Erkenntnis beantwortet werden kann...

Es gibt keinen Tod, nur eine Verlagerung der unendlichen Aufmerksamkeit auf eine andere Realität. - David Icke

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist das eine offene/philisophische Frage. Daher gibt es kein richtig odr falsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?