Entspreche ich den Ansprüchen? (Reitbeteiligung)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo alessia0, das kann man aus der Ferne nicht so gut beurteilen. Wie groß ist das Pony, d.h. passt ihr grössenmäßig zusammen, und kann es Dein Gewicht tragen. Du sagst, das Pony kennt keine Schenkelhilfen, kannst Du ihm das beibringen, damit es Deine Hilfen versteht und nicht macht wozu es gerade Lust hat. Du hast keinen RU, das solltest du dann ändern, damit ihr beide weiterkommt. Es gehören auch jede Menge Kenntnisse über Fütterung, Krankheiten (vor allem Krankheiten rechtzeitig erkennen), Führen, Longieren, Bodenarbeit (um zu klären, dass Du das Sagen hast in Eurer Zweierherde ;-) ) etc. dazu. Traust Du Dir das zu? Wenn ja, dann versuche es, sonst nimm lieber RU auf verschiedenen Schulpferden.

alessia0 04.09.2013, 14:09

Hi :) Emma ist 1,22m groß...von der Größe passt es einigermaßen :D (bin vllt n bisschen zu groß für sie, aber leicht genug!) Man kann sie mit der stimme reiten bzw. schneller werden lassen und auch Übergänge reiten. Schenkelweichen sind kein Problem aber wenn man mit beiden Schenkeln zudrücken würde würd sie bocken :) Habe extra mit dem RU aufgehört weil ich keine Schulpferde mehr reiten will ;) und Emma ist eher ein Freizeitpony und nur hobbymäßig angeritten, aber steigt und bockt nicht also alles kein Problem...(hoffe ich!!!!) Und um den Rest kümmert sich die Besi bzw. wird mir alles erklären... Aber danke für deine Antwort!!! :)

0
FelixFoxx 04.09.2013, 14:26
@alessia0

Schenkelhilfen solltest Du dann mit ganz wenig Kraft geben, erst nur anlegen, wenn nichts kommt, etwas leichten Druck und eventuell den Druck steigern, bis die gewünschte Reaktion kommt. Du könntest auf Emma RU nehmen, denn beim Reiten lernt man eigentlich ein Leben lang ;-)

0

Naja, deine Mom hat Recht, Versuch macht klug ;) Allerdings geht mir ehrlich gesagt der Satz "Ich habe echt richtig viel Kenntnis über Pferde" ziemlich gegen den Strich. Sorry, aber ohne dich zu kennen weiß ich, dass das nicht der Fall ist. Richtig viel Kenntnis haben andere Leute aber ganz sicher keine Fragenstellenden Teenies die im Internet rumsurfen und 1,22 Ponys reiten. Tut mir Leid, aber man sollte sich schon richtig einschätzen können und ein paar Ponybücher zu lesen, reicht nicht um sich "Pferdekenner" zu nennen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass du die einschlägigen Werke zu der Anatomie, den Umgangs- und Haltungsformen sowie der Biomechanik und der Gesundheit und Grund- und höheren Ausbildung gelesen (und verstanden und angewendet) hast. Fühl dich bitte nicht angegriffen, aber auch ich würde mich nicht als Pferdeexperten bezeichnen, ich bin mit Pferden aufgewachsen, habe seit meinem ersten Lebensjahr bis jetzt zum 19. jeden einzelnen Tag mit meinen Pferden verbracht und reite genauso lange. Trotzdem habe ich Schwierigkeiten zu sagen "Ich kann reiten" einfach, weil das eine Beleiigung für Leute wäre, die tatsächlich reiten KÖNNEN, wie zum Beispiel die Reitmeister oder vergleichbare Reiter. Also sei mit solchen Aussagen bitte etwas vorsichtiger... So, nun zu deiner Frage. Bist du sicher, dass das Pony das richtige ist für dich? 1,22 sind ziemlich klein und da wirst du sicher in kurzer Zeit rauswachsen. So wie ich das Leben kenne vermutlich zu genau dem Zeitpunkt, wo du mit dem Pony zusammengefunden hast und ihr die Schenkelhilfen beigebracht hast. Ich würde etwas anderes suchen. Ich bezweifle zwar nicht, dass du das hinbekommen würdest, aber ich würde mich an deiner Stelle nach etwas Dauerhafterem umsehen :)

So wie sich das anhört bin ich mir eigentlich sicher dass du keine großartigen Probleme mit deiner Reitbeteiligung bekommen wirst :) Das Pony ist ja anscheinend echt umgänglich und lieb. und wenn du schon auch mit schulpferden zurechtgekommen bist die etwas schweiriger waren dann denke ich wirklich dass du keine Probleme mit deiner Rb haben wirst :) Ich kenn auch das Gefühl was du gerade hast. Denn ich selber habe auch erst eine Reitbeteiligung bekommen und hab mich gefragt ob dazu wirklich gut genug bin. Aber ich habe mir dann Mut gemacht und einfach gaaanz fest daran geglaubt dass ich es schaffe und daran gedacht wie ich auch mit schwereren pferden schon zurecht gekommen bin. Als ich meine Rb dann das erste mal geritten bin hab ich einfach versucht mit einem guten Gefühl an die Sache zu gehen. Und es hat zu meiner überraschung alles super geklappt. und Ich bin mir sicher es wird auch alles bei dir klappen :) Versuch einfach an dich zu glauben und denk an ein paar momente beim Reiten in denen du mal richtig stolz warst :) Liebe Grüße munichgirlyy

alessia0 04.09.2013, 12:32

Danke!!! :))

0

Was möchtest Du wissen?