Entsprach ein Jarl einen Herzog oder einen Graf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jarl, verwandt mit dem englischen „Earl“, war ab der Germanischen Eisenzeit[1] (375 n. Chr.) bis ins Hochmittelalter ein Fürstentitel in den nordischen Ländern.

Earl = Graf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Earl

"Die isländischen Übersetzungen aus dem Lateinischen verwenden für comes, praefectus, praeses und proconsul das Wort Jarl."

http://de.wikipedia.org/wiki/Jarl

Die Bedeutungsspanne ist weit.

Wahrscheinlich kannst Du keine solche Übertragung leisten, wie sie Dir vorschwebt. Wenn man Jarl tatsächlich wie Earl von der Bedeutung "früh, vorne, am Anfang" (early) herleitet, was mir plausibel ist, wäre "Graf" eben so möglich wie "Fürst" (first = Erster) und so unscharfe Bedeutungen wie "Edler, Adeliger" und sogar "Vorsteher, Vertreter (Gouverneur)" möglich. Die lateinischen Begriffe variieren ja ebenso weit und legen nahe, dass es das alles bedeuten kann.

Aber zu der frühen Zeit gab es das festgelegte spätmittelalterliche System von Adelsrangtiteln, das Dir vorschwebt, sowieso noch gar nicht.

Deinen Widerspruch gibt es also offenbar gar nicht.

Ausgehend von seiner Funktion als "Verwalter" und Gerichtsherr eines Teilgebietes oder auch "Wehrbezirks" kann man den Titel Jarl mit dem des Grafen vergleichen. Ein Herzog hatte im Germanischen eine hervorgehobenere Stellung inne und war eigentlich der Heerführer.

gibt bloss noch earl und lord.

wahrscheinlich der earl. vermutlich aufgrund eines überlieferungs- oder schreibfehlers...

der lord ist der graf...

der earl ist der, der vor dem heer zog. daher herzog... eine art vorreiter... earl - early... der frühe, der vorderste...

ich finde an sprachherleitung ist nichts geheimnisvolles.

man kann so einen titel auch bekommen. zum beispiel, indem man 1000 quadratzentimeter land in schottland kauft

Aristokrat1 05.06.2013, 01:57

".....gibt bloss noch earl und lord....."

"....man kann so einen titel auch bekommen. zum beispiel, indem man 1000 quadratzentimeter land in schottland kauft....."

das ist aber nun die Unkenntnis in Reinform. Der schottische Begriff des Laird, auf den hier angespielt wird, bedeutet Grundbesitzer und ist nicht mit dem Titel Lord gleichzusetzen. Und es gibt auch noch mehr Titel als Earl und Lord.

1
PatrickLassan 05.06.2013, 11:01
@Aristokrat1

man kann so einen titel auch bekommen. zum beispiel, indem man 1000 quadratzentimeter land in schottland kauft

Das ist übrigens auch falsch:

Findige Unternehmer verkaufen via Internet kleine (< 1 m²) Parzellen in ländlichen Gegenden Schottlands mitsamt Urkunde zu sehr niedrigen (ca. £ 30) Preisen, um dem Käufer so den Titel «Laird» (bzw. «Lady») zu verschaffen. Das für schottische Titel zuständige Gericht Court of the Lord Lyon hat die so erworbenen «Adelstitel» jedoch bereits 2004 für gegenstandslos erklärt

http://de.wikipedia.org/wiki/Laird

0
Aristokrat1 06.06.2013, 17:35
@derdorfbengel

Counts sind aber nicht-englische Grafen oder ausländische Inhaber eines englischen (Lord)-Titels. Nur der Richtigkeit halber

0
PatrickLassan 05.12.2015, 19:59
@Aristokrat1

Counts sind aber nicht-englische Grafen oder ausländische Inhaber eines englischen (Lord)-Titels. 

Das ist falsch. 'Viscount' ist ein englischer Titel, den auch Engländer führen, z.B. ein gewisser Arthur Wellesley, besser bekannt als Herzog von Wellington:

Wellesley war bereits im Jahre 1809 zum Baron Douro und Viscount Wellington ernannt worden, zum Earl of Wellington am 28. Februar 1812 und zum Marquess of Wellington am 4. Oktober 1812.

https://de.wikipedia.org/wiki/Duke_of_Wellington

Das englische Adelssystem hat eben gewisse Tücken. ^^

0

Jarl - Earl - Graf

Das hab ich bei Wiki gefunden;

Schon im 12. Jahrhundert wurde der Jarlstitel durch den Herzogs- oder Grafentitel verdrängt.

Wahrscheinlich beides!

Sofern ich weiß einem Fürsten

ponyfliege 05.06.2013, 01:14

der war jetzt irgendwie gut...

fürst - first - erster... earl - früh - vorn - erster...

0

Was möchtest Du wissen?