Entspannung der Stimme

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hast du Recht - wenn was wehtut, machst du irgendwas falsch. Ich komme eher aus dem klassischen Gesang und kenne mich mit den sogenannten "Effekten" nicht so gut aus, auch eben weil ich das Gebiet an sich gefährlich finde, da man seine Stimme damit schnell kaputt machen kann.

Es gibt aber eine Dame, Cathrine Sadolin, die hat ein Buch über alle Gesangsstile und damit auch alle "Effekte" bzw. Geräusche geschrieben, die man mit der Stimme erzeugen kann. Sie sagt, jeder kann mit der richtigen Technik ohne Schaden zu nehmen jedes Geräusch machen. Ich bin nicht ganz der Meinung, denn ich habe das Gefühl, dass meine Stimme für bestimmte Geräusche einfach nicht gemacht ist, aber vielleicht hilft dir ja ihr Buch "Komplette Gesangstechnik" weiter - ist auf jeden Fall ein super Werk und leicht verständlich. Viel Erfolg beim Knattern! :-)

Hier könnte die F.M AlexanderTechnik helfen. Mr. Alexander war Schauspieler und hatte Stimmprobleme. Im Selbstversuch fand er heraus, dass die richtige Benutzung der Stimme ganz extrem mit der richtigen "Benutzung" des Körpers zu tun hat. Aus seinen Erkenntnissen entwickelte er eine Technik, wie jeder diesen richtigen Gebrauch lernen kann. Alexander-Lehrer gibts mittlerweile schon überall. Googlen hilft da bestimmt.

http://www.amphoritas.de

Was möchtest Du wissen?