Entschuldigen für eine unbewusste Reaktion?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest einen Bericht wie den hier verfassen und an das Heim schicken. Die Betreuer kennen ihre "Kandidaten" und werden ein bekanntes Verhaltensmuster dieses Mädchens erkennen.

Du kannst dein Bedauern über diesen Vorfall zum Ausdruck bringen, aber auch betonen, daß du nichts für diese Situation konntest.

Eine Kopie dieses 'Schreibens solltest du an deine Schule senden.

DH.

0

Ich würde vielleicht versuchen, mit dem zuständigen Lehrer etc zu sprechen und die Situation aus deiner Sicht zu schildern, denn das Mädchen scheint zu übertreiben und ich kann auch verstehen, dass du nach so langer Zeit eben genervt warst von ihr. Du solltest dasselbe erzählen wie hier auch, oder schreibe einen Brief an das Heim. Es ist aber auf jeden Fall nicht in Ordnung, wenn sich die Leute nur auf die Meinung des Mädchens verlassen - deine hat nämlich auch das Recht, erhört zu werden. Ich wünsche dir viel Glück!

Ich würde es deinen Lehrern und den Eltern nochmal sachlich schildern und auch sagen, dass du dir durch sie eine Wunde zugezogen hast. (Am besten auch noch vom Arzt protokollieren lassen)

Ich würde abwarten was passiert wenn du dich nicht entschuldigst und dich gegebenenfalls vor Gericht rechtfertigen. Der Richter hört sich beide Seiten an und ist unparteiisch.

Ich sehe keinen juristischen Grund, vor Gericht gegen dich zu klagen. Wegen was denn? Allenfalls Körperverletzung, ja, aber du wurdest ja verletzt, nicht sie. Also hast du nichts zu befürchten.

Ich würde eine schriftliche Entschuldigung abgeben, in der der Hergang der Geschichte geschildert wird (so wie du uns das aufgeschrieben hast) und du dich dann dafür entschuldigst, dass du ihre intensive körperliche Annäherung nicht angemessen abwehren konntest, weil dir die Erfahrung mit Behinderten fehlt, sodass die Sache eskaliert sei. Ich nehme an, das tut dir wirklich leid - es ist ja auch bedauerlich.

Aber sonst sehe ich nichts, weshalb du dich entschuldigen müßtest. Darum würde ich es auch an deiner Stelle ablehnen, mich persönlich vor dem Mädchen und seinen Eltern zu entschuldigen. Das bringt dich in eine unmögliche Lage. Schriftlich, mit Kopie an das Heim und an deine Schule, und fertig.

Ich würde mir auch sehr überlegen, ob ich an so einer seltsamen Aktion noch mal teilnähme.

Es ist naturlich unmoeglich, dass die eine entschuldigung von dir verlagen und u bist klar im recht. Trotzdem wuerde ich mich entschuldigen, weil die anwaltssache einfach so umstaendlich ist.

Eig. könntest du die verklagen wegen deiner Verletzung (Wunde am Kopf) !

entschuldige dich einfach und haks ab gericht ist viel zu aufwendig auch wenn du im recht stehst sei einfach klug und entschuldige dich.

Was möchtest Du wissen?