Entscheidet der Getränke-Hersteller über Pfand ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Einwegflaschen / -Dosen ist die Höhe gesetzlich festgelegt.

Bei Mehrwegflaschen hängt es davon ab, ob es ein eigenes oder ein Pool-Gebinde ist. Pool-Gebinde sind z.B. die Mineralwasserflaschen aus Glas oder PET mit dem Perlenmuster drauf. Dieser Pool wird von einer Genossenschaft betrieben, bei der die meisten Getränkehersteller Mitglied sind. Die legen für diese Flaschen ein einheitliches Pfand fest. Bei Flaschen, die ein Hersteller nur für sich selber nutzt, kann er die Höhe selber bestimmen. In fast allen Fällen ist die Höhe aber wie bei den Pool-Flaschen.

Nein, dafür gibt es Vorschriften.

Z. B. beträgt das Pfand auf Einwegflaschen 25 ct.

Das Pfand auf Mehrwegflaschen ist geringer.

Bei Glas kann er das. Club Mate kostet zum Beispiel mehr als normale Glasflaschen

Die Art der Verpackung ist für das Pfand entscheidend.

Was möchtest Du wissen?