Entschäumer gegen Säuglingskoliken?

8 Antworten

Meine kiddis sind schon Erwachsen und fast Erwachsen.Solltest Du noch Stillen Fencheltee,Fencheltee,Fencheltee.Wenns es schon die Flasche gibt,dann die Nahrung mit Fencheltee ,den Du immer frisch kochen musst , zubereiten.Fencheltee darf nicht am nächsten tag für Säuglinge verwendet werden , er säuert über Nacht und dann hast Du das Gleiche Problem.Kümmel Fencheltee geht natürlich auch.Und Den Babybauch warm halten und ganz viel mit dem kleinen Mäuschen kuschel.Meinen Kinder hat es geholfen.Sind schnell fit geworden.Sab Simplex mit in die Flasche ist auch nicht falsch.Toi Toi Toi

Ist bei meinen Kids schon eine Weile her. Hat manchmal geholfen, manchmal nicht. Manchmal in Kombination mit Fencheltee o.ä. Wobei man dann nicht genau weiß, WAS eigentlich gewirkt hat. Gibt Dir aber das gute Gefühl, etwas getan zu haben. Auch meiner Sicht ist es immer eine Kombination gewesen. Du tust etwas. Das macht Dich auch ruhiger. Du beschäftigst Dich mit dem armen Schreihals. Das tut beiden gut uns das Medikament (übrigens: nie Probleme oder Nebenwirkungen beobachtet) tut sein Übriges.

Aus meiner Sicht: Testen.

Es hilft dann, wenn die Ursache wirklich im Darm sitzt. Wenn da Luftblasen sind, werden die zum Platzen gebracht und der Druck ist weg. Das muß helfen. Wenn es nicht hilft, ist die Ursache im psychischen Bereich zu suchen.

0

Hallo, ich hab in der Apotheke Mammut-San empfohlen bekommen. Das ist auch so eine Entschäumer und es ist eine Dosierhilfe dabei. Dann hat man kein Theater mit dem Löffel, wo dann alles daneben geht

Globuli: Dilution für Säuglinge und Kleinkinder?

In meiner Hausapotheke stehen seit Geburt meines Sohnes immer drei Globulisorten. Diese wurden mir für Säuglinge von der Hebamme empfohlen:

  • Chamomilla (D6): gegen Unruhezustände zB beim Zahnen, aber auch als Schlafhilfe bei Erkältungen
  • Nux Vomica (D6): gegen Bauchschmerzen und Durchfall
  • und Bronchobini: ab 6 Monaten bei Erkältungskrankheiten und als Schleimlöser (Packungsbeilage)

Für Kleinkinder wurde mir seltsamerweise D12 empfohlen - niedriger dosiert als D6 (!). Wie ich nun in einer anderen Frage erfahren habe, sind bereits in D6 keine Wirkstoffe mehr enthalten bzw. wirken gar nicht auf Kinder. Weiterhin, dass viele homöopathische Mittel, die bei Säuglingen empfohlen werden, starke Giftstoffe enthalten (zB Virbucolzäpfchen).

Darum hier meine Fragen:

  1. Welche Dilution darf ich bereits bei Säuglingen jeweils verwenden, ab welchem Alter erhöhen?
  2. Welche Globuli empfehlt ihr für jeweils Säuglinge und Kleinkinder in der Hausapotheke
  3. Welche Erfahrung habt ihr mit Globuli bei Säuglingen und Kleinkindern gemacht?

Ich bedanke mich schonmal herzlich für eure Antworten!

...zur Frage

Studium war eine schlimme Zeit im Leben - Erfahrungen

Das Studium war eine schlimme Zeit, wie ist eure meinung dazu? Habt ihr ähnliche negative erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Kaninchen köttelt nicht seit Tagen und der Magen ist stark aufgebläht

Hallo,

mein Kaninchen macht mir große Sorgen! Seit Sonntag köttelt sie nicht mehr und ihr Bauch ist stark aufgebläht. Wir sind mit ihr gleich am Sonntag zum Nottierarzt gefahren, wo sie geröntgt wurde und bayrill sowie Sab Simplex bekommen hatte. Gestern sind wir dann zu unseren üblichen Tierarzt. Um die " Verstopfung" zu lösen sollten wir massieren, Wärme, Sab Simplex usw geben. Heute bin ich wieder hin, da es ihr immer noch nicht besser geht. Heute wurden nochmals Röntgenaufnahmen gemacht. Zu sehen war dass der Magen leer ist! Also keine Verstopfung, Haarballen ect. Nun bekommt Sie Tropfen gegen den aufgeblähten Magen, ich soll Sie Zwangsfüttern mit Critical Care und nur Heu zum fressen geben eventuell etwas Karotte. Und das Bayrill( Antibiotikum) soll ich absetzten. Hatte jemand ähnliche Probleme und kann mir jemand Tipps geben? Ich bin jetzt etwas verwirrt. Ich möchte nur das sie wieder gesund wird und möchte nichts falsch machen

...zur Frage

Welche ist die beste Babynahrung?

Hallo habe einen fast 8 Wochen alten Sohn. Da das Stillen jetzt leider nicht mehr geht ( kaum noch Milchproduktion) bin ich auf Flasche umgestiegen. Und schon ging es los er hat so oft ganz gemeines Bauchweh!!! Sab simplex, Lefax, Fenchel/Kümmeltee (sogar frisch, selbstgemacht aus Körnern) und zum Schluss Zäpfchen nix will helfen. Habe Beba versucht, Milsana Pre (Empfohlen vom KH) usw. Hilft auch nicht!!! Welche Babynahrung nehmt ihr??? oder habt ihr tips??? Wäre so dankbar ich ertrage es nicht ihn so leiden zu sehen!!! Danke schon einmal im Vorraus

...zur Frage

Wickelkinder meiden während der Schwangerschaft?

Hallo,

der Frauenarzt hat mir empfohlen Wickelkinder während der Schwangerschaft zu meiden. Mich würde mal der Grund dafür interessieren und was machen Mütter, die bereits ein Wickelkind haben? Für mich klingt das nach Schwachsinn...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?