Entschädigung, da Autohändler Unfall nicht deklariert hat?

4 Antworten

Eine kleine Delle ist nicht gleich ein Unfall. Es kann genau so gut Wandalismus gewesen sein. Dementsprechend ist es kein Unfallfahrzeug. Das muss man klar distanzieren. Wenn man die Delle raus gezogen bekommt ist es repariert.

PS. ein reparierter Hagelschaden muss auch nicht angegeben werden. 
Der Verkäufer hat bei diesem Mangel also klares Recht zur Nachbesserung. Die musst du ihm einräumen. 

Ok, also vermindert das den Wert des Fahrzeugs nicht? 

0

Nicht jedes Fahrzeug mit einer Delle ist gleich ein Unfallfahrzeug! Ein Unfall als solches muss nur dann angegeben werden, wenn die Beseitigung des Schadens einen gewissen Betrag übersteigt.

Ich hatte auch eine (recht große) Beule in der Heckklappe, vermutlich am parkenden Fahrzeug verursacht durch spielende Kinder, konnte ich aber nicht nachweisen. Die Beule konnte mit einfachsten Mitteln ausgebeult werden. Das hat mir die Werkstatt im Rahmen eines anderen Defekts sogar kostenlos ausgebeult. Dennoch gilt das nicht als Unfallschaden!

Das Fahrzeug ist unfallfrei, da eine kleine Delle kein Unfall ist. Genau genommen, hättest du die Delle auch sehen können, als du das Auto gekauft hast. Insofern sei froh, dass der Händler kulanterweise anbieten diese zu reparieren.

Was möchtest Du wissen?