Entschädigung bei Flugausfall Deutsche Lufthansa

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

normal wäre eine Umbuchung seitens der LH erfolgt - bzw Übernachtungskosten - Telefon -Taxi - Essen u.s.w. und das alles auf Kosten der Airline mit der der Beförderungsvertrag erfolgte - auch auf der Website nachzulesen... mir ist es in Singapur auch mit LH so passiert - Blitzschlag und der Flug wurde gecancelt - war aber alles kein Problem und haben auch eine Ausfallentschädigung noch bekommen ( ca. 600 € ) je PAX auf Langstrecke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich in der Reisebranche beruflich bedingt gut aus. Lufthansa ist der hinterletzte Laden. Bei Verspätungen oder Annulierungen schaltet man auf STur und verweist auf seine AGB´s statt sich ans Gesetz zu halten.

Hier greift die Verordnung EG 261/2004. Demnach muss die Airline dir die "nächstmögliche Ersatzbeförderung" (in dem Fall den TK Flug) zahlen. Da Lufthansa und TK in der Star Alliance sind kann Lufthansa soagr kostenfrei auf TK umbuchen, wenn sie das nicht gemacht haben war es Unfähigkeit des Personals.

  1. Bist Du mehr als 3 Stunden später in Istanbul eingetroffen kommen noch einmal 250€ Entschädigung dazu (Artikel 7).

Höhere Gewalt liegt im vorliegenden Fall nicht vor. Es ist Aufgabe der Fluggeselslchaft mit einem funktionierenden Flugzeug zur Abflugszeit am Gate zu erscheinen. Technische Defekte (siehe Alitalia Triebwerksurteil) sind in der Regel (außer z.B. Vogelschlag) kein außergewöhnliches Ereignis. Eine Airline muss damit rechnen dass es zu technsichen Defekten kommen kann und entsprechend Ersatzflugzeuge und Teile bereit halten.

Zuletzt urteilte der Europäische Gerichtshof sogar das auch die Krankheit eines Crewmitglied skein außergewöhnlicher Umstand sei, da es vorhersehbar ist das Mitarbeiter mal krank werden könnten und daher für Ersatz zu sorgen ist. Macht natürlich auch Sinn, wenn in Frankfurt mrogens 400 Piloten von Lufthansa abfliegen, ist es nicht so unwahrscheinlich das davon mal ein oder zwei krank sind, so dass Lufthansa Ersatzcrews bereit halte kann. (Ryanair amcht so etwas übrigens und ist daher in Sachen Zuverlässigkeit führend)

Daher. LH muss den neuen Flug plus die Kompensation von 250€ erstatten. Tut LH aber nicht, hatte das auch schon mehrfach, das sind nämlich Betrüger die einfach Recht ignorieren.

Reiche Klage ein, einige Tage vorm Prozess zahlt Lufthansa dann brav Dich und Deinen Anwalt. Denn ein Urteil, das durch die MEdien geht "Lufthansa ignoriert Passagierrechte" wollen die nicht, weil dann mehr Menscen von Ihren Rechten erfahren. Die knicken immer ein. Mehr Infos hier:

http://www.kanzlei-woicke.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?