Entnommenes Organ was kann man damit tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei dem zu entnehmenden Herz deines Vaters handelt es sich sozusagen um "ethischen Abfall", dessen Entsorgung rechtlich geregelt ist. D.h. die entnommenen Organe werden getrennt von anderem Abfall gesammelt und entsorgt. Zu diesem Zweck werden sie in speziellen sicher verschlossenen Behältnissen im Kühlraum der Pathologie solange gelagert bis sie abgeholt, zur Verbrennungsanlage verbracht und dort samt Behältnis verbrannt werden. Manche Kliniken haben gar eigene Verbrennungsanlagen und müssen dementsprechend auf die externen nicht zurückgreifen.

Wenn man sich von seinem Organ nicht trennen möchte, kann dies in Formalin eingelegt werden und dem Besitzer übergeben werden.

Ich würde mich allerdings ernsthaft fragen, ob ich das wirklich will und warum!?

Das Herz ist "nur" ein Muskel, der das Blut durch den Körper pumpt....lapidar gesagt. An das Herz sind weder Emotionen noch Verstand gekoppelt. Somit bringt eine emotionale Bindung an das nutzlose Organ nur negative Gedanken mit sich und zwar an eine Dysfunktion, die eine Transplantation nötig machte.

Mit der Entsorgung jedoch entsorgt man auch einen seiner vermutlich schlimmsten Lebensabschnitte und kann wieder etwas befreiter in die Zukunft blicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Donick1993
25.09.2016, 19:46

Ansich hast du aus medizinischer Sicht recht das es nur ein Muskel ist.. 

Physchologisch ist es aber dennoch nicht so einfach wie du es jetzt ausdrückst

Immerhin wächst jeder damit auf das das herz gleich liebe bedeutet und das jetzt so abzutun das es ja nur kopfsache ist naja das geht nicht und ehrlich gesagt will ich mir selber nicht ausreden das das Herz ein emotionaler Punkt ist 

 

0

Sicherlich wird ds Organ auch gewebetechnisch näher untersucht werden. anschließend wird es wohl verbrannt werden.

Was hat denn Ihr Vater mit dem Organ vor? Das man einen Teil von sich nicht lieblos in den Müll wandern sehen möchte, kann ich verstehen!

Mir wurde auch einOrgan entnommen, welches ich sehr liebte! Ich habe mich von meinem Organ liebevoll und auch tränenreich vor der Op verabschiedet. Im Grunde genommen, dieses Organ losgelassen und meine Dankbarkeit erwiesen. So konnte ich Frieden mit dieser Situation schließen.

Ihrem Vater alles Gute und Gottes Segen für die Ärzte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In ein Glas mit Formaldehyd legen lassen und in den Schrank stellen...sofern man auf sowas steht und die Klinik es macht. Ansonsten sollte er sich über wichtigeres Gedanken machen als über ein kaputtes Organ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso vergräbt ihr es nicht an einem schönen Ort. Vielleicht darf man das auf einem Friedhof. Man könnte ja sozusagen bereits das Grab anmieten und das Herz vorabbestatten.

Ich kann das schon verstehen, immerhin ist es ein Teil des Selbst und hat Jahrzehntelang seinen Job gemacht. Wuerde ich auch nicht in den Abfall werfen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem Präparator bringen und das Herz ewig haltbar machen.

Zb konservieren und in Kunststoff gießen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht das man es behalten darf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?