Entnahme bei einer GbR

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei ener GBR zählen nur die Gewinne, die den Gesellschaftern zugeordnet werden. Gewinnausschüttungen sind nur relevant für Kapitalgesellschaften.

Scheinselbständigkeit macht man an mehreren Faktoren fest. Ist so jetzt hier erst mal nicht zu erkennen.

Ok, also ist diese Entnahme kein Gewinn für den Gesellschafter? Es ist eine Vorrauszahlung eines Gewinns, worauf Steuern allerdings nur erhoben werden, sobald dieser tatsächlich existiert? Würde jedenfalls Sinn ergeben.

Könnte Gesellschafter A dann dieses Geld einfach nicht in die Firma investeiren und direkt an Ges. B überweisen?

0

Er kann wenn es das Kapital hergibt auch ne Million entnehmen. Hat aber nichts mit dem Gewinn zu tun. Versteuert wird nur das was die Gesellschaft am Ende des Jahres an Umsatz abzüglich der Kosten (Gewinn) gemacht hat. ( aufgeteilt auf das Verhältnis der Beteiligung der Gesellschafter)

1

Den Gewinn wird am Jahresende das Finazamt ermitteln...

Also ganz einfach, die Gewinnaufteilung ist im Gesellschaftsvertrag festgelegt. Das Finanzamt ermittelt entweder nach der Einnahmenüberschußrechnung oder Bilanz der Gesellschaft den Gewinn. Über die Gewinnverteilung wird dann der Anteil von jedem Gesellschafter ermittelt, dabei sind erstmal die Entnahmen egal (solange die Bank mitspielt).

Außerdem wird ggf. Gewerbesteuer fällig.

Bei der privaten Steuererklärung kann die Gewerbesteuer anteilig gegengerechnet werden.

Bespielrechnung mit Fiktiven Zahlen:

Gewinn Gesellschaft 20.000€ => 10.000€ je Gesellschafter

Einkommen der Frau 15.000€

Einkommen Vermieten 5.000€

Also Einkommen 30.000€

Steuer gemäß Tabelle 5000€

anrechenbare Gewerbesteuer 5000€ => 2500€ je Gesellschafter

Abzug vom Lohn 2000€

Nachzahlung 500€

Gewinn der GbR Gesellschafter -- Privatentnahme oder Rechnung schreiben?

Hallo, wir haben zu zweit (beides Freiberufler und Kleinunternehmer) für unsere Band eine GbR gegründet, die bisher auch gemäß §19 keine Umsatzsteuer berechnet und abführt.

Bisher haben wir zur Entnahme des Gewinns einfach Rechnungen geschrieben, die unsere privaten Gesamtumsätze weiter in Richtung der Grenze von 17500 EUR treiben. Können wir das umgehen indem wir "Privatentnahmen" vornehmen statt Rechnungen zu schreiben, oder müssten wir die jeder auch zu unserem freiberuflichen Umsatz hinzurechnen?

Vielen Dank für Hinweise Boris Lau

...zur Frage

steuerliches Buchen einer Gewinnbeteiligung bei einer GbR

Hallo und im Voraus vielen Dank für Ihre Mühe.

In einer GbR (95%; 5%) wird dem 5% Gesellschaft seine Gewinnbeteiligung von 1.000 € überwiesen. Der Gesamtgewinn beträgt also 20.000 €. Wie muss ich das buchhalterisch berücksichtigen. Sind die 1.000 € eine Entnahme oder gewinnmindernde Ausgabe?

Ich denke eine Entnahme, da bei der Gewinnermittlung bereits alle Kosten berücksichtigt wurden und der steuerliche Gewinn den beiden Gesellschaftern ja auch nur anteilig zugerechnet wird.

Sehe ich das richtig?

Herzliche Grüße

Michael

...zur Frage

Unterschied zwischen Betrieb, Firma und Unternehmen?

Was ist der Unterschied zwischen einem Betrieb, einer Firma und einem Unternehmen? Hatten das zwar in der Schule durchgenommen, aber habs immer noch nicht so richtig verstanden...

Und kann mir jemand evtl. die Unternehmenszusammenschlüsse (Kooperation und Konzentration) erklären?

Danke, LG

...zur Frage

Einkünft aus GbR > Fahrtkosten

Hallo,

folgender Fall: Beteiligung zu 50 % an einer GbR. GbR macht einen Jahresabschluss und erzielt Gewinn. Der Gewinn wird zu 50 % in der privaten Einkommensteuererklärung berücksichtigt.

Die GbR hat an den Gesellschafter monatlich eine Art Gehalt ausgeschüttet. Sagen wir 2.000 EUR netto.

Zusätzlich hat der Gesellschafter Fahrtkosten und sonstige Kosten, die er privat für die GbR zahlt und keine Erstattung erhält.

Wie stelle ich diesen Vorgang in der Steuererklärung dar? Handelt es sich bei dem "Gehalt" um eine Entnahme und bei den privat getragenen Kosten um eine EInlage, die erfolgsneutral behandelt werden oder muss ich den Reingewinn der GbR nehmen + Gehalt - (abzgl.) privat getragener Kosten???

...zur Frage

GbR Vollmacht

Hallo liebe Gemeinschaft. Wenn eine GbR mit zwei Gesellschaftern einem Anwalt eine Vollmacht zur Vertretung der GbR erteilt, müssen dann beide Unterschriften der Gesellschafter unter dieser Vollmacht sein, oder reicht eine?

...zur Frage

GbR Gewinnausschüttung

Guten Tag, ganz kurz gefasst: Wenn ich bei einer GbR mit 2 Gesellschaftern den Gewinn an mich nicht ausschütte, sondern in der Firma als Kapital belasse, dann dürfte das für meine Einkommenssteuererklärung, Krankenversicherungsgrenzen und andere Gewinngrenzen ja völlig irrelevant sein und erst beachtet werden wenn ich zum Beispiel nächstes Jahr eine Privatentnahme mache oder übersehe ich da etwas?`

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?