enthält sojamilch auch hormone so wie normale milch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Akne bekommst du nicht von den in der Kuhmilch enthaltenen Hormonen, sondern von deinen eigenen Hormonen. Die in der Kuhmilch enthaltenen Eiweiße sind für den Körper sehr gut verwertbar und lösen daher einen "Wachstumsschub" aus - d.h. es wird vermehrt Insulin und IGF-1 (beides anabole, d.h. Wachstumshormone) ausgeschüttet. Der Milchzucker verstärkt die Insulinausschüttung zusätzlich. Nicht umsonst schätzen Bodybuilder Milchprodukte so sehr!

Dieser (körpereigene!) Hormoncocktail lässt dann auch die Pickel sprießen, weil die Talgproduktion angekurbelt wird.

Sojaeiweiß dürfte dahingehend weniger wirksam sein - kommt aber auf die Menge an! Mit Zucker gesüßt wird Sojamilch i.d.R. auch. Und Hormone (Phytoöstrogene) sind auch drin.

Mit dem Verzicht auf Kuhmilch alleine ist es also nicht getan. Zucker sollte man auch meiden. Kohlenhydrate allgemein sind, zumindest in größeren Mengen, auch "verdächtig". Und kein Protein/Fett im Unverstand einwerfen - auch kein veganes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sojamilch besteht aus reinen mit Wasser pürierten Sojabohnen, evtl noch unter Zusatz von Salzen (sonstiges nur unter Bezeichnung "Sojadrink").
Sie enthält alle hormonähnlichen Stoffe die auch in Sojabohnen enthalten sind - damit viele östrogenähnliche Stoffe, die selbst Rohmilch nicht enthält.
Aufgrund der allergenen Stoffe und auch östrogenartigen Stoffe wird bei empfindlichen oder gar allergischen Körpern eher zu Mandel oder Reismilch geraten.

In "normaler" Milch wurden viele Hormone und Enzyme durch die Aufbereitung bereits abgetötet.
Sie enthält mehr Kalzium und Vitamin B12 als die üblichen veganen "Milch"sorten.

Vegane Milchsorten sind meist schonend zubereitet, enthalten zusätzlich neben den eigenen Nährstoffen auch noch die pflanzlichen Sekundärstoffe, wie zB die Isoflavine in der Sojamilch.
Vitamin B12 enthalten sie in der Regel* jedoch nicht, da dieser Nährstoff nur in tierischen oder milchsauren Produkten vorkommt. (* mancher Orts werden auch gegärte Getreideprodukte zu einer Art Emulsion verarbeitet und verkauft)

("Milch": eigentlich eine Emulsion aus Fett und Wasser, daher auch vegan möglich - im Lebensmittelhandel mussten die meisten "Milch"bezeichnungen ersetzt werden, da hier von tierisch erzeugter Milch ausgegangen wird; pflanzlich gewonnene Milch findet man unter der Bezeichnung "Drink" mit vorhergehendem Name der Pflanze)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fast jedes Lebensmittel enthält hormonähnliche Stoffe. Da machen Milch und Soja keine Ausnahme (ebensowenig wie Mandeln).

Der beste Weg, damit umzugehen ist der, sich über mehrere Quellen zu informieren. Will man keine solchen Stoffe zu sich nehmen, wird man verhungern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lanamaurie
03.10.2016, 13:01

falls man also von milch akne bekommt, wird man auch durch soja, oder was weiß ich, mandelmilch akne bekommen?

1

Was möchtest Du wissen?