Enthalten Schüsslersalze Laktose?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo GiottoGina1,

bei Fragen nach den Bestandteilen schaut man immer am besten erst mal in die Packungsbeilage oder eine geeignete Webseite, z.B. vom Hersteller.

Hier ist so eine Webseite:

http://schuessler-salze-liste.at/schuessler-salze-inhaltsstoffe/

Dort kann man entnehmen:

Alle Schüßler Salz Tabletten, egal von welchem Hersteller, setzen sich folgendermaßen zusammen:

1. Wirkstoff: jeweiliger Mineralstoff z.B. Ferrum Phosphoricum D12
2. Grundstoff: Milchzucker (Laktose) als Trägerstoff

3. Hilfsstoff: Weizen- oder Kartoffelstärke als Bindemittel

4. Sonstiger Bestandteil: Calciumbehenat oder Magnesiumstearat als Hilfsstoff zur Tablettenpressung


Das beantwortet die Frage: In allen Schüssler Salzen ist Laktose drin. - Zumindest in der normalen Form. Du müsstest ggf extra nach "laktosefreien" verlangen.

Einen Hinweis noch: Nach obiger Liste mag man vermuten, dass der zuerst genannte Stoff in der Tablette auch als wichtigster Inhaltsstoff ausreichend viel drin ist.

Tatsächlich ist im genannten Beispiel von allen genannten Stoffen von Ferrum Phosphoricum am wenigsten drin, denn die Verdünnung D12 bedeutet zehmal nacheinander im Verhältnis 1:10 verdünnt ... insgesamt käme auf 1 mg Eisenphosphat also rund 1 000 000 000 000 mg = 1 000 000 000 g = 1 000 000 kg = 1000 Tonnen Laktose und die anderen Bindestoffe.

Für eine Eisenzufuhr an den Körper ist Eisenphosphat ohnehin krass ungeeignet, weil Phosphate die Eisenaufnahme hemmen. Aber nehmen wir einmal an, Du möchtest mit den Schüssler Salzen so viel Eisenphosphat zu Dir nehmen, dass Deine Eisenzufuhr einer handelsüblichen Brausetablette aus der Drogerie entspricht.

Dann kannst Du hier nachlesen http://www.eisenmangelnet.de/brausetabletten.html

dass Du dafür etwa 10 mg Eisen am Tag zu Dir nehmen musst. Das bedeutet - wenn wir mal ganz einfach rechnen und einfach das Gewicht des Phosphates vernachlässigen, dass Du am Tag rund 10 Tonnen der D12 Ferrum Phosphoricum einnehmen müsstest, um eine relevante Menge zu erreichen.

Das macht natürlich kein Mensch.

Meist wird an dieser Stelle auf eine wie auch immer geartete "Information" verwiesen. Doch unterscheiden sich die wenigen Atome in den "Salzen" ja nicht von den um Größenordnungen zahlreicheren aus Deinem Essen und Trinken. Der Körper erhält also gar keine neue, zusätzliche "Information". (Selbst wenn man man annehmen würde, dass die "Information" die Magensäure überstehen würde und Zellen überhaupt lesen können... ;-D)

Mit dieser Scheinerklärung der "Information" kommen halt die ganzen esoterischen Vorstellungen ins Spiel, die 1821, als die "Salze" erfunden wurden, noch irgendwie gar nicht so auffiel - weil niemand eine Ahnung hatte von den Vorgängen in unserem Körper. Heute ist das anders. Unser Körper nimmt aus seinem Mageninhalt keine "Information". Moleküle sind keine Bücher, auf denen komplexe Heilbotschaften stehen. Weder können die wenigen Moleküle aus den Schüssler Salzen sich von den anderen derselben Sorte Molekül unterscheiden, noch können sie dem Körper irgendwas mitteilen.

Obwohl sich also das Verfahren gerne "Biochemie nach Dr. Schüssler" nennt, widerspricht es in Wahrheit allem biochemischen Wissen über die Vorgänge unseres Körpers. (Schon das Verschreibungsprinzip ist überholt: Keineswegs alle Krankheiten entstehen durch den Mangel weniger bestimmter Salze)

Schüssler Salze sind Placebos, Scheinmedikamente, die dem Verbraucher nur über unspezifische Effekte gut tun.

Egal, welches "Salz" Dir empfohlen wurde: Du hälst ein Scheinmedikament in der Hand.

Deshalb: Es wird die Pille nicht stören.

Es wird aber auch keine gezielten Wirkungen haben.


Zum Weiterlesen:

http://gutepillen-schlechtepillen.de/schuessler-salze/?searchresult=1&sstring=sch%C3%BCssler+salze

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Schüsslersalze als Tabletten nimmst, so sind die auf Laktosebasis; die Globuli dagegen nicht, die sind auf der Basis von Haushaltszucker.  Bedenke dabei, dass man nur 1-2 Schüsslersalze/Tag nehmen sollte....
Mit der Pille gibt es keine Probleme, Wechselwirkungen kannst du bei Bedarf hier prüfen   http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungscheck 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Enthält zwar Laktose, aber die setzt ja die Wirkung der Pille nicht herab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?