enthält hollandaise zucker?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Hollandaise ist einer der gesündesten Soßen, WEIL SIE FETT ENTHÄLT! Aber bitte nicht die aus der Fertigpackung, sondern selbst gemachte!

1/2 - 3/4 Bio-Butter, 1-2 Bio-Eier, natürliches Salz wie Himalaya oder Meersalz, frisch gepresster Zitronensaft, 1 Prise Salz - und fertig ist die Soße - ohne irgendwelche chemischen Zutaten, Geschmacksverstärker oder Haltbarmacher!

Entgegen der immer noch herrschenden Gehirnwäsche der Bevölkerung, daß Fett dick macht und ungesund sei, ist heute bewiesen, daß dem nicht so ist. Ganz im Gegenteil! Dieser ganze Blödsinn mit fettreduzierter Nahrung, fettreduzierter Milch und fettfrei dies und das, etc. hat nach nun ca. 40-50 Jahren zu vielen der heutigen Gesundheitsproblemen geführt, nämlich u.a. immer mehr zunehmende Diabetis, Alzheimers- und Demenz-Erkrankungen und was sonst noch alles mit dazu kommt - und warum?

Weil anstatt Fett der Geschmack ja irgendwo herkommen muß, so verwendet man eben Zucker. Zucker ist jedoch unser heutiges Krankmach-Problem, denn unsere menschliche Bauchspeicheldrüse ist dafür geschaffen, ca. 60-80 % Fette und Proteine zu verarbeiten und nur 20-30% Kohlenhydrate. Die Bevölkerung wurde von der Gesundheits- und Nahrungsindustrie in den 60er Jahren "umpropagiert", daß man doch besser täglich 50-60 % Kohlenhydrate essen soll, nur ca. 10 % Fett und der Rest Proteine.

Das Gehirn benötigt FETT und kein Zucker!  Was dick und fett macht ist ungesundes Fett und Kohlenhydrate zusammen, nämlich z.B. Margarinen und Mehlprodukte und Zucker obendrauf. Margarinen schmelzen nicht mal in der heißen Sommersonne, sondern werden zur Schlacke, so auch im Körper. Zusammen mit Mehl verarbeitet, wie z.B. die zuckerhaltigen Teigteilchen in Bäckereien, das sind Dick-Macher und obendrein auch noch Verschlacker.

Die Bauchspeicheldrüse wird sich immer zuerst an die Zucker-Abarbeitung machen, nämlich Kohlenhydrate (Zucker, Mehlprodukte, Früchte, Flaschensäfte etc.) bevor sich sich an die Fett-Abarbeitung macht. Wenn also zu viel Kohlenhydrate gegessen werden, kommt die Bauchspeicheldrüse gar nicht dazu das Fett abzubauen. Es sammelt sich an (Fett-Leber, etc.) Dann erklärt die Industrie, daß man das Fett reduzieren soll anstatt die Kohlenhydrate - was für ein Paradoxum. Und die Medien halfen und helfen immer noch dabei, diesen Nonsens zu propagieren und man erklärt, daß Fett ungesund sei. Ja, ungesundes Fett ist ungesund, nämlich alle raffinierten Öle und Margarinen. Gesund sind reines Kokosnusfett, kalt gepresste Öle, Butter, Schmalz etc. (bevorzugt BIO). Butter und Kokosnusfett (Öl) schmelzen bereits bei 25° Raumtemperatur - die Körpertemperatur macht sie total flüssig und kann daher leicht verarbeitet werden, ohne in den Arterien zu verschlacken wie die Margarinen.

Vor allem enthalten kalt gepresste Öle und Fette wertvolle Omega-6 und Omega-3 Essentielle Fettsäuren, die der Körper unbedingt benötigt, um richtig funktionieren zu können. Diese Fettsäuren sind nur in natürlichen Ölen und Fetten noch enthalten, jedoch nicht mehr in allen industriell prozessierten Ölen und Fetten und schon gar nicht in Margarinen.

Fazit: Solange fetthaltige Soßen selbst gemacht werden, sind sie gesund. Wer viel Fett mag lebt gesünder, wenn er dabei gleichzeitig Zucker- und Mehl-haltige Produkte auf ein Minimum reduziert. Das bedeutet auch, keine Flaschensäfte jeglicher Art, keine Colas, Sodas, Powerdrinks und sonstigen Müll, sondern nur Wasser!

Fett macht satt und man isst automatisch viel weniger. In der Regel genügen einem bereits 2 Mahlzeiten pro Tag. Man hat wenig Lust mehr auf Snacks zwischendurch. Hingegen Kohlenhydrate machen nicht satt. Man kann zwei Tüten Chips essen und ist immer noch nicht satt, während man einen Kopf Broccoli mit reichlich Butter oder Hollandaise essen kann und dann total satt ist.

Also Gemüse und selbst gemachte Hollandaise sind einer der gesündesten Kombinationen. Blattsalate mit kalt gepressten Ölen, Zitronensaft, Gewürzen und natürlichen Salzen zubereitet, machen ebenso total satt!

Guten Appetit!

-Die Natur braucht die Menschen nicht, aber der Mensch braucht die Natur- (von mir 2001, Californien)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für meinen Geschmack zu fett, daher unbedingt selbst gemachte Sauce verwenden. Zuviel Zucker haben beide Varianten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dick ja ob es Zucker hat keine ahnung.aber du darf Soßen schon essen in einer diät.kannst doch nicht darauf verzichten nur halt nicht zu viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sauce hollandaise enthält evt. eine Prise Zucker zum Abschmecken, besteht aber zu 50 % aus Butter und ist daher ein sehr leckerer, aber leider auch kalorienreicher Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die macht dick, aber nicht wegen dem Zucker, die ist sehr sehr fett.

Lies dir mal ein Rezept dafür durch, die besteht fast ausschließlich aus Butter.

....und schmeckt sooooo lecker, wenn sie nicht aus dem Packerl kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxi479
08.02.2016, 22:45

ok danke :)

0

Hollandaise enthält auf jedenfall Zucker. Viel mehr Fett jedoch, was sie eher ungesund machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hollandaise enthält ganz viel Butter, weissmehl... ja, sie macht dick, würde ich sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sehr fett. Macht in großen Menge definitiv dick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du sie selber heratellst,enthält sie keinen zucker.macht abertrozdem dick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja enthält Zucker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?