Enthält gefrorener (Salzwasser-) Fisch weniger oder überhaupt Jod?

4 Antworten

Natürlich liegt in gefrorenem Seefisch (Süßwasserfische wie Karpfen enthalten wenig Jod) noch genausoviel Jod vor wie in frischem. Leider hat Dein Arzt Dir eine falsche Auskunft gegeben!

Wo soll denn das hin sein? Ist es aus dem Fisch und der Kühlkammer raus und ab in die Südsee? Ist Blödsinn! ;-)

naja, es könnte ja zerstört werden, es liegt ja nicht elementar vor...so wie Vitamine beim kochen zerstört werden...

Kommt man in einen Jodmangel wenn man auf jodiertes Speisesalz verzichtet?

...zur Frage

Wieder Fleisch essen? Überwinden...

Hallöle,

es ist so, ich bin schon seit ich 7 bin strikte Vegetarierin, und finde das auch eigentlich gut so. Ich bin jetzt 15 und überlege manchmal vielleicht Fisch zu essen. Theoretisch denke ich würde mir das gut tun, von der Gesundheit her. Richtiges Fleisch nicht, wenn dann nur Fisch. ist zwar auch Fleisch aber naja. Das Problem, ich kann einfach nicht, ich könnte mich nicht überwinden das zu essen, es sind für mich Tiere, es GEHT einfach nicht.

Hat jemand Tipps oder eigene Erfahrungen? Ist es überhaupt nötig oder kann man diese Sachen auch aus anderen Lebensmitteln erhalten? Zum Beispiel Jod?

Oder wie kann ich in meinem Kopf es so schalten das ich mich überwinde mal Fisch zu essen. Weil ich kann es mir durchaus vorstellen, ich fände es toll man Fisch zu essen, Seelachs oder so was, aber es geht irgendwie nicht...

Kann mich da jemand helfen? Lg Korsikafeeling

...zur Frage

Niedriger Cholesterinspiegel?

Mein Arzt meinte heute zu mir dass mein Cholesterinspiegel (HDL) zu niedrig sein und hat mich gefragt ob ich viel Fleisch und Fett essen worauf ich ihm mit Ja antwortete. Er meinte ich soll jetzt mehr Obst und Gemüsen essen und weniger Eier und Fleisch. Aber ich dachte immer früher dass fettiges, Eier und Fleisch den Cholesterinspiegel steigern lassen (wenn überhaupt) . Liege ich da falsch mit der Behauptung?

...zur Frage

Schilddrüse funktioniert nach Jahren wieder, warum?

Hallo ihr lieben,

Ich habe schon seit Jahren eine schilddrüsenunterfunktion und nehme l thyroxin. Ich war eigentlich immer ganz ok eingestellt und habe so zwischen 75 und 125 Mg genommen. Vor ein paar Wochen war ich wegen plötzlicher überfunktionssymptome beim Arzt und es wurde auch eine festgestellt. Daraufhin sollte ich das l thyroxin auf 50 Mg reduzieren. Nun war ich zur Kontrolle beim Arzt und die überfunktion ist stärker statt besser geworden :( ich soll nun nur noch 25 Mg nehmen.

Woran kann es liegen dass die Schilddrüse plötzlich wieder normal hormone herstellt?

Hat jemand Erfahrungen damit?

Meine aktuellen werte:

tsh 0.02,

t3 4.16,

t4 17.4

Ich bin sehr interessiert welche Gründe es haben kann, dass sich eine jahrelang bestehende schilddrüsenunterfunktion so schlagartig bessert. Auch Erfahrungsberichte wären interessant!

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Kann Jod Haarausfall auslösen?

Hallo zusammen.

Als ich jünger war 12, hatte ich aufgrund einer Schilddrüssenunterfunktion Jodetten bekommen.

Können diese, bzw das Jod das darin enthalten ist diffusen Haarausfall auslösen?

Kann allgemein Jod in welchen Mengen auch immer Haarausfall auslösen?

Vielen Dank

...zur Frage

Jod Mangel - Tabletten absetzen (Schilddrüse)?

Ich nehme seit etwa 8 Jahren eigentlich täglich 200 ug Iodtabletten weil ich damals wahrscheinlich angeblich einen Mangel hatte. Das war zur Vorbeugung von einer Schilddrüsenunterfunktion, die in der Familie vorliegt.
Glücklicherweise hinterfrage ich aber letztlich immer alles und bin auch ein Gegner von Chemie und Tabletten.
Ich bin der Meinung dass ich aber keinen Jod Mangel mehr habe da ich gegoogelt habe, wo Jod überall enthalten ist, und von diesen Produkten esse ich täglich genug. Ich denke langsam schon dass der Jodmangel damals eine Fehldiagnose war.
Seit einer Woche nehme ich diese Tabletten nicht mehr, weil ich der Meinung bin dass allerlei Tabletten dem Körper nicht gut tun und was nicht sein muss, bleibt weg.
Mein körperlicher Zustand hat sich nicht verändert.

Seit ihr der Meinung dass ich die Tabletten dauerhaft weglassen kann wenn ich genug Jod aufnehme? (Kann man eigentlich auch zu viel Jod zu sich nehmen also durch die Tabletten und Jodhaltige Ernährung?)

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?