Entgiftungskuren sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die beste und einfachste Entgiftungskur ist Fasten. In dieser Zeit, wenn der Körper die Fettdepots abbaut, kommen viele Gifte hervor. Das kann ziemlich ungemütlich werden. Depressionen und andere unangenehme Sachen werden diese erzeugen. Also wird es sehr ungemütlich werden. Darum empfehle ich dir das nicht.

Damit nicht zuviel Gift freigesetzt wird aufs Mal, empfehle ich dir Teilfasten.

Das geht ganz leicht. Ueber die ganze Nacht nimmst du ja normaler weise keine Nahrung zu dir. Jetzt ist es wichtig, morgends noch einwenig durch zu halten. vielleicht ein paar Nüsse, aber sonst nichts. Wenn du stark genug bist hälst du bis Mittag durch. Dann essen wie normal und abends auch.

Du wirst erkennen, dass diese Methode gut und möglich ist. In dieser "Fastenzeit" hat er Körper Zeit sich zu entgiften und ein bisschen an den Fettdepots zu knabbern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Jenny11
05.02.2017, 18:30

Aber ist Frühstück nicht eigentlich die wichtigste Mahlzeit am Tag? Ist es wirklich gut, diese dann wegzulassen?

Ich will ja auch nicht unbedingt abnehmen, ich bin schon recht schlank. Ich wollte eher mal das ganze Gift rauskitzeln (je nachdem was da so in mir drin ist :D)

0

Hallo Jenny, 

ich habe die Bücher "Heile dich schön", "Himbeeren mögen keine Krebszellen" und "Darm mit Charm" gelesen und dabei einiges über den Körper erfahren können.. und eins ist dabei sicher: du brauchst nichts kaufen, was es nicht sowieso schon im Supermarkt/Bauernhof zu kaufen gibt.

Ich würde dir nicht empfehlen, irgendwelche Serums oder Shakes zu kaufen.. das ist nur Geldmacherei. 
Das mit dem Olivenöl stimmt schon. Es hilft den Darm geschmeidig zu machen, damit dort besser die Nahrung bewegt werden kann. Dabei sollte es sich allerdings um unbearbeitet und wirkliches gutes Olivenöl handeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Jenny11
04.02.2017, 21:53

Hast du von den Büchern auch was ausprobiert?

0

Hi,

wenn du dich besser damit fühlst, tue es. Wissenschaftlich gibt es m.W. keinen Beweis, das irgend welche Kuren und Methoden was helfen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/trend-detox-der-mythos-um-die-boese-schlacke-und-gift-im-koerper-a-892115.html
http://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/-detox--entgiftungskuren-das-maerchen-vom-entschlacken-3796630.html
http://www.medizin-transparent.at/detox-der-mythos-vom-entgiften

Ist m.E. daher eine reine Glaubenssache. Wem es gut tut und es dabei nicht übertreibt, kann es ruhig tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe zum Entgiften folgendes gemacht:

  • Hydro-Colon-Therapie (Darmsanierung)
  • Infusionen mit Schüsslersalzen
  • Schröpfen

Mir hat es gut getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Jenny11
04.02.2017, 21:52

Schüsslersalze nehme ich auch schon :)

Wo warst du zum Schröpfen?

0

Mach ja kein Detoxing (mit Säften) dabei nimmt man hauptsächlich Muskelmasse ab und fühlt sich nur wegen den Vitaminen wohl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Jenny11
04.02.2017, 22:13

Haha ich hab kaum Muskeln :D Aber ich weiß was du meinst und werde da natürlich dann drauf verzichten :) Danke dir!

0

Sinnloses Unterfangen. Das besorgen Deine Leber und Nieren schon von ganz alleine. 

Es sei denn Du schüttest Dich mit Drogen und Alkohol zu. Dann täte es Dir gut, abstinent zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?