Entgiftungserscheinungen bei Umstellung auf vegane Ernährung?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe bei der Umstellung auf vegane Ernährung keinerlei Beschwerden gehabt. Ist vielleicht eher psychosomatisch. Ich weiß ja auch nicht, WAS du so gegessen hast. Vielleicht trinkst du einfach zu wenig (Kopfschmerzen).

Ich hatte auch Entgiftungserscheinungen. Nach 1-2 Wochen waren die weg. Trink viel Wasser und ernähre dich abwechslungsreich. Du schaffst das. Es hat ganz tolle Videos auf youtube über die Vegane Ernährung :)

Nach nur einer Woche veganer Ernährung kannst du auf alle Fälle keine wie auch immer gearteten Nährstoffmängel durch diese Ernährungsform bekommen haben, daher lässt sich dein schlechtes Befinden auch nicht wirklich damit erklären.

Vielleicht ist es einfach ein beginnender Infekt, den du ausbrütest, vielleicht steckt auch eine andere Erkrankung dahinter. Die vermeintliche Mens war vielleicht nur eine Zwischenblutung, das kommt manchmal vor. Es kann natürlich auch sein, dass eine psychische Komponente mit hinein spielt, wenn du nach der Umstellung auf eine vegane Ernährung auf irgendwelche "Entgiftungserscheinungen" wartest.

Ich würde an deiner Stelle einfach mal beim Hausarzt einen Termin ausmachen, wenn es nicht besser wird.

Mondreise 07.09.2014, 15:57

Entgiftungerscheinungen können nach 1-3 Wochen auftreten.

0
Biene862 07.09.2014, 16:21
@Mondreise

"Entgiftung", "Entschlackung" u.ä. gehören eher zu alternativen Märchen, dahinter steckt nicht wirklich irgendetwas wissenschaftlich Bewiesenes... Der Mensch ist ein Allesfresser und als solcher problemlos in der Lage, auch Fleisch und andere tierische Produkte zu verstoffwechseln. Das heißt nicht, dass es nötig wäre, so etwas zu essen, aber eben auch nicht gesundheitsschädlich. Zudem wäre es fatal, wenn der Organismus nicht in der Lage wäre, schädliche Stoffe auszuscheiden (was in den Nieren passiert), ohne dazu auf irgendwelche "Entschlackungskuren" angewiesen zu sein...

Aber wie schon geschrieben, man darf die Psyche nicht unterschätzen: wenn man so etwas erwartet, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man auch wirklich die entsprechenden Symptome hat.

1

Was für "Entgiftungserscheinungen"?

Fleisch ist nicht giftig... Ganz im Gegenteil.

Vermutlich fehlen deinem Körper wichtige Vitalstoffe, die du nur durch tierische Produkte bekommst. Vitamine, Spurenelemente und das ganze Zeugs, was man besonder in der Wachstumsphase dringend braucht!

Es ibt 2 Möglichkeiten: du isst wieder Flesich, oder du gleichst die fehlenden Sachen aus. Dafür musst du dich aber vorher (!!) damit beschäftigen was du deinem Körper verweigerst.

Biene862 07.09.2014, 18:19

Abgesehen von Vit. B12 ist auch in pflanzlicher Nahrung alles enthalten, was der Körper braucht. Natürlich muss man sich ausgewogen ernähren, das ist aber bei ominvorer Ernährung nicht anders.

Aber unabhängig davon bekommt man nicht innerhalb einer Woche Mangelerscheinungen, da lag also ernährungstechnisch entweder schon längere Zeit etwas im Argen oder es bahnt sich eine Erkältung o.ä. an oder es ist irgendeine andere Erkrankung. In jedem Fall sind die Symptome entweder zufällig während der Umstellung auf vegane Ernährung aufgetreten oder (was ich der Beschreibung nach eher vermute) der Fragesteller war der festen Überzeugung, dass es durch die Ernährungsumstellung zu Entgiftungserscheiungen kommen wird und allein diese Erwartungshaltung hat schon ausgereicht, um tatsächlich Symptome zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?