Entgiftung beim Hund

5 Antworten

Im Futtermittelhandel gibt es speziell auf die Probleme von deinem hund abgestimmte Futtermittel.Aber eines kannst du auf jeden Fall tun.Besorge dir in der Apotheke Toxisan N vet. Du machst eine 8 wöchige Kur damit.Damit werden Nieren Leber und so weiter entgiftet. Wir haben es uns auch geholt.Da unsere Hund ohnehin Probleme hat.Dazu kam jetzt noch das ihm so ein Giftmischer von TA zwei grundverschiedene Anthibiotika gleichzeitung spritzte.Unserem Hund ging es danach mehr als schlecht.Toxisan hat ihn entgiftet und es geht ihh´m zusehends besser.Allerdings werden wir die 8 Wochen durchalten.

Im Fachhandel sind spezielle Futtersorten für Hunde mit Allergien und unverträglichkeiten erhältlich. Ansonsten ist außer dem normalen Blutbild noch ein spezieller Allergietest möglich. Wird meines Wissens nach über das Blut untersucht. Falls es wirklich an einer Allergie liegt lässt sich ja spätestens nach diesem Test ein passendes Futter finden. Wechsle bei meinem Hund auch häufig mal Futter weil sie nicht immer das gleiche essen will, hatte bisher zum Glück keine Probleme

Hatte bis letztes Jahr Frühjahr auch kein Problem mit dem Futter. Bis mich am Tel.die Dame von Dinner for Dogs bequatsche und ich dieses Futter für kurze Zeit mal gefüttert hab, seitdem hab ich das Problem das sie sich kratzt. Hab das Futter aber wirklich nur 3 Wochen gegeben. Vorher hatte ich Proplan Lamm mit Reis gefüttert,soll aber auch nicht unbedingt das beste Futter sein. Der letzte Sack von dem Proplan hatte so ekelig gerochen, das ich es dann nicht mehr bestellte. Im Moment füttere ich das Nutro auch Lamm mit Reis und geb ihr tgl. 1 Teel. Nachtkerzenöl mit übers Futter.

0

Entgiften ? Wenn der Hund eine Futtermittelallergie hat, wir hatten bisher 2 Hunde mit einer Allergie , keiner wurde entgiftet , sondern nur richtig gefüttert, halt mit dem was er verträgt. ** ich muß auch drauf achten das kein Getreide im Futter ist,** . Das ist schon mal der richtige weg , wenn Du weißt das er dagegen allergisch ist . Lamm und Reis, Strauss und Kartoffel sowas wird in der Regel vertragen

Vor allen nicht ständig das futter wechseln , wenn ich das mtt einem gesunden Hund mache, kratzt der sich auch. Auf Essig sowieso

1

die tante auf der messe wollte nur was verkaufen! eine detox-kur ( wie es sich neuerdings schimpft) ist völlig unnötig! denn bei einer entgifung werden durch stoffwechselanregende und harntreibende kräuterdrogen (brennnessel, artischocke, mariendistel usw. ) und durch möglichst basische ernährung ( wasser, gemüse, quinoa, amaranth etc.), stoffwechselschlacken aus dem körper transportiert! menschen tuhen das um sich besser zu fühlen weil sie, rauchen, zu viel zucker essen, hohe harnsäure werte haben, bei verdauungsbeschwerden und so weiter... keine schlechte sache aber hunde haben einen völlig anderen stoffwechsel, einen ganz anderen vitamin und mineralstoffhaushalt. um es kurz zu sagen: bei einer allergie völliger schwachsinn! was ist eine allergie? eine entzündung! was ist eine entzündung? richtig... eine übertriebene reaktion des immunsystems! mit dem aufbau der darmflora geb ich der tante sogar recht denn eine gesunde darmflora bedeutet ein gesundes immunsystem! die milchsauren bakterienstämme im darm wehren krankmachende bakterien ab und tragen zur allgemeinen gesundheit bei! im apfelessig sind solche milchsäurebakterien die die darmflora und somit das immunsystem des hundes unterstützen können!

eine kundin von mir hat die allergie ihres hundes mit der regelmäßigen gabe von manukahonig, kurkuma und schwarzkümmelöl auslöschen können!

manukahonig - stärkt körpereigene immunabwehr - wirkt entzündungshemmend und antiseptisch (biol. antibiotikum) - ist ein 100% natürlicher rohstoff schwarzkümmel - ist bekannt durch die desensibilisierende wikung bei allergenen - 100 % natürlich - innerlich und äußerlich anzuwenden genau wie manukahonig kurkuma - ebenfalls entzündungshemmend - schützt ganz nebenbei vor krebs und neurodegenerativen erkrankungen - 100 % natürlich - schützt zellen und wirkt detoxisch

also immunsystem aufbauen und staunen!!! und dein hund wird 20 jahre alt.... nee.. aber ist schon ein enormer erfolg den man erziehlen kann ganz ohne synthetischen mist aus der apotheke und ohne gewöhnungseffekt!

hast du fragen oder sonst jemand ich berate gerne ;-))))

lg

Manukahonig ist aber auch ganz schön teuer, wieviel muß ich davon geben und von dem Kurkuma und von dem Schwarzkümmelöl, wieviel kann man da geben. Ich geb ihr ja auch schon tgl. 1 Teel. Nachtkerzenöl mit übers Futter.

0
@Flyingcomets

ja das stimmt manukahonig ist teuer. manuka auch nicht dauerhaft geben sondern mal als immunkur. also mal 14 tage lang tägl. 1 gestr. teelöffel voll schlecken lassen. der mit 100 mg MGO reicht schon zur stärkung! 250 g kosten ca. 20 euro im reformhaus. kurkuma als pulver 3x die woche unters futter mischen. 1g also ne messerspitze genügt schon. schwarzkümmelöl kannst du verwenden wie dein nachtkerzenöl. also mit ins futter. 2erlei wird zu viel des guten da hast du recht. das sind ergänzungen die auf alle fälle das immunsystem stärken ohne tabletten! tabletten und antibiotika zerstören nur wieder die gesunde darmflora. die kundin erzählte sie hat es ihrem hund auch kurmäßig verabreicht. also aller 3 monate glaube ich. sie sagte nach ca. 2 jahren (hört sich lang an) hatte ihr hund keinerlei symptome einer allergie mehr gezeigt. kein kratzen, keine kahlen stellen, keine schuppen, keine wunden pfoten, keine rötungen!!! allerdings hat sie nie erwähnt auf welches futtermittel der hund allergisch war, weil sie es anscheinend selbst nie rausfinden konnte und die ärzte auch nicht. sie hat natürlich auch ein spezielles futter aber der wuff wurde wesentlich unempfindlicher bis schließlich keine reaktionen mehr vorkamen. ohne tierarzt ohne apotheke, denn das war erfolglos! staunt man schon!!!

0
@sockendieb89

Danke für deine antwort. Ich werde es mit dem Honig einfach mal ausprobieren. Bei Gladys wurde auch ein Test gemacht allerdings auf Hausstaubmilben und Flohkot, auch auf Parasiten wurde sie untersucht, aber ohne Erfolg.Gott sei Dank. Das mit dem Test auf Futtermittelallergie ist auch nicht so zufriedenstellend. Ich hab nur festgestellt das kein Getreide im Futter sein sollte, da reagiert sie drauf. Es ist schon ziemlich schwierig das richtige Futter zu finden. Jeder Hund reagiert anders. Aber vielen Dank nochmals. LG. Karin & Gladys

0
@Flyingcomets

gern geschehen... ich schwöre auf diesen honig! habe auch immer welchen im haus! übrigens auch zur wundbehandlung auf der haut besser als antiseptikum aus der apo.. selbst multiresistente keime haben keine chance mit diesem honig.

viel erfolg! grüß den hund! ;-)

0

Hallo,

Wenn du das Futter nicht immer langsam umstellst hat es mit dem schnellen wechsel zu tun.

Ich rate dir deinen Hund zu barfen (http://www.barf-fuer-hunde.de/), natürlich langsam umstellen. Barfen ist Rohfleischfütterung, allerdings muss man auch noch ein Öl (z.B. Lachsöl) und Eierschalenpulver hinzufügen. Sonst gibt es auch hochwertiges Futter wie z.B. Markus Mühle.

Lg. Lena

Was möchtest Du wissen?