Entgiftet Milch wirklich den Körper?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man war früher der Meinung.

Richtig ist, dass fettlösliche Giftstoffe durch die Milch im den Körper besser aufgenommen werden und der Schaden möglicherweise grösser wird.

Entgiftung sollte immer unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden.

Alle ständig vorhandenen Umweltschadstoffe können durch die Nahrung aufgenommen werden und der Körper baut sie immer wieder ab.

Reaktionen wie Allergien und Vergiftungserscheinungen werden durch übertriebene Hygiene und Diäten oft nur verstärkt.

UM Himmels willen nein. Das kann die Sache noch verschlimmern, bzw. die Behandlung erschweren. Sofort die 112 anrufen und den Fall schildern. Du bekommst dann gesagt, was du machen sollst. Eventuell musst du nämlich ins Krankenhaus gebracht werden, wo dir der Magen ausgepumpt wird oder so etwas ähnliches.

Nein- ganz im gegenteil, sie steigert sogar die Aufnahme der Giftstoffe im Magen-Darmtrakt. Am besten helfen Wasser, Tee, saft oder auch in wasser aufgelöste medizinische kohle (apotheke).

Nicht immer ist Milch gesund - in vielen Fällen wäre es sogar sehr schädlich Milch - z.B. nach einer Vergiftung - zu sich zu nehmen. Viele Ärzte raten davon ab! Bei Vergiftungen muss generell der Arzt - oder im Notfall das nächste erreichbare Krankenhaus - um Rat gefragt werden, und nach Angabe wodurch die Vergiftung zustande geommen ist, wissen die dann, was zu tun ist!

Allerdings ist Milch aufgrund der enthaltenen Nährstoffe ansonsten sicher ein gesundes Getränk.

Hallo ! Bitte nach Vergiftungen keine Fett- und/oder Alkoholhaltige Getränke zu sich nehmen, oder jemandem diese verabreichen,oder Kochsalzlösung nehmen/geben, um Erbrechen zu verursachen. Jedes Fett ist in der Lage die Giftstoffe aus der Pflanze zu lösen, so daß der Körper wesentlich mehr Giftstoff aufnehmen kann. Wird eingenommene Kochsalzlösung nicht vollständig erbrochen, kann insbesondere bei Kleinkindern eine schwere Kochsalzvergiftung die Folge sein. Vorgehensweise stattdessen:Sicherstellung von Pflanzenmaterial, das zur Identifizierung beitragen kann. Welche Menge und welche Teile (Beeren, Samen, Blätter etc.) wurden eingenommen ? Keine Gabe von fetthaltigen Getränken Keine Gabe von alkoholhaltigen Getränken Keine Gabe von Kochsalzlösung Ansonsten ist die Zufuhr großer Flüssigkeitsmengen aber angebracht. darüberhinaus ist im häuslichen Bereich allenfalls die Gabe von Medizinalkohle zu empfehlen (die im schlimmsten Fall nutzlos ist, z. B. bei cyanogenen Glykosiden, aber keine schädlichen Nebenwirkungen hat) Sofort einen Arzt aufsuchen, der in der Lage ist Bagatellvergiftungen von schweren Vergiftungen zu unterscheiden ! bei der Notwendigkeit einer Darmentleerung nur Glaubersalz verwenden, keinesfalls Abführtees oder gar Rizinusöl! Eine symptomatische Behandlung sollte immer dem Arzt überlassen werden! Gruß: I.B. (P.S.: Sirup Ipechacuanha - früher benutzt um ERbrechcen auszulösen kann ernsthafte kardiotoxische Nebenwirkungen haben, und darf nur bei absoluter Lebensgefahr angewandt werden!)

Was möchtest Du wissen?