Entgeltzahlung an Feiertagen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bezahlung von Feiertagen, die auf einen Arbeitstag fallen, ist - wie Du erkennbar selbst schon weißt - zwingende Rechtsvorschrift, deren Wirkung auch nicht davon abhängig gemacht werden kann, dass der Arbeitnehmer deren Einhaltung überwacht - und genau diesen Eindruck: den Arbeitnehmer verantwortlich zu machen, erweckt die von Dir erwähnte Formulierung im Vertrag.

Aber zur Frage in Deinem Kommentar: Es gibt 2 mögliche Bedingungen, unter denen Forderungen aus dem Arbeitsvertrag gegen den Arbeitgeber geltend gemacht werden können:

  • In Deinem Arbeitsvertrag (oder im Tarifvertrag, falls einer anzuwenden ist) sind Ausschlussfristen (im Arbeitsvertrag mindestens 3 Monate, im Tarifvertrag evtl nur 1 Monat) vereinbart, bei deren Verstreichen die entsprechende Forderung gegen den Arbeitgeber erlischt. Innerhalb dieser Fristen kannst Du also nachträglich die Bezahlung von Feiertagen fordern.
  • Sind keine Ausschlussfristen zu beachten, dann gilt eine 3-jährige Verjährungsfrist nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § "195 Regelmäßige Verjährungsfrist"; die Frist beginnt ab Ende desjenigen Jahres, in dem die Forderung entstanden oder fällig geworden ist. Bis Ende 2014 kannst Du also noch Forderungen aus dem Jahr 2011 stellen. Nach Ablauf der Verjährungsfrist besteht Deine Forderung zwar immer noch (sie erlischt also nicht wie bei Ablauf der Ausschlussfrist), der Schuldner muss diese Forderung mit der Einrede der Verjährung aber nicht mehr bedienen.

Also ersten Sollte es keinen unterschied zu deiner normalen bezahlung und arbeitszeit geben zu 3 wer blau macht tag vorher oder nachher brauch nicht für den feiertag bezahlt werden.Macht man auch nicht im arbeitsleben entweder nimt man 1 tag urlaub oder geht arbeiten. Um Genau zu sein wen du zb 22 tage arbeit im monart hast aber durch die feiertage nur zb 20 wirst du trozdem so bezahlt als hättest du 22 tage gearbeitet.

Das Gesetz ist schon klar. Die Passage ist leider blöd formatiert worden.

Ich frage mich, ob ich rückwirkend Anspruch auf Bezahlung für Feiertage habe, an denen ich normalerweise gearbeitet hättte. Grundsätzlich ist dies ja durch die Gesetzgebung so geregelt, allerdings steht in meinem Arbeitsvertrag, dass ich zu kontrollieren habe, ob der Chef es so gestempelt hat. Was ich bis jetzt allerdings versäumt habe...

0
@Schummi89
Ich frage mich, ob ich rückwirkend Anspruch auf Bezahlung für Feiertage habe, an denen ich normalerweise gearbeitet hätte.

Ja: Wenn ... siehe meine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?