Entgeltpflichtiger Privatparkplatz

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ein privatparkplatz kann keine strafzettel ausstellen. alleine die drohung mit dem ra zeigt schon, dass es nicht seriös sein kann. würde ich ignorieren. das mit dem abschleppen würde ich in zukunft erst nehmen, dass dürfen sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
16.03.2012, 21:35

Wenn man mit einem Anwalt droht ist man also unseriös...? Aha...

0

Es handelt sich nicht um einen "Strafzettel", wie man ihn von öffentlichen Parkplätzen kennt, sondern um eine privatrechtliche Vertragsstrafe, die erhoben wird, weil man gegen die Bedingungen verstoßen hat, unter denen der private Parkplatzeigentümer das Parken auf seinem Parkplatz gestattet (Parkschein ziehen, Parkzeit nicht überschreiten).

Diese Vertragsstrafe ist vergleichbar mit dem "Erhöhten Beförderungsentgeld", welches man im öffentlichen Personenverkehr zahlen muss, wenn man keine gültige Fahrkarte hat.

Sofern der Parkplatzeigentümer seine Bedingungen hinreichend bekanntgemacht hat, ist er grundsätzlich berechtigt, diese Bedingungen auch anzuwenden. Drohen die Bedingungen also Kosten für das Parken mit abgelaufenem oder ganz ohne Parkschein an, dann kann der diese Kosten auch verlangen. Das lässt sich grundsätzlich auch gerichtlich durchsetzen.

Ob der Eigentümer tatsächlich so weit geht, kannst du nicht wissen, bevor es soweit ist. Du kannst also zocken oder bezahlen, du hast die Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt habe ich auch so einen Straffzettel von der Firma PRM, allerdings gleich mit Gesamtforderung iHv 52,10 EUR ohne dass ich irgendeine Zahlungsfrist verpasst habe. Muss ich das wirklich zahlen? jaddie, bzvs3000, habt Ihr bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch so ein "Strafzettel" bekommen.. Soll ich den bezahlen? Jaddie, was hast du gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?