Entgeltfortzahlung bei Krankheit bei Zeitarbeit

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

krankheitstage müssen bezahlt werden. der betrag richtet sich dabei an deinen durchschnittlichen verdienst der letzt 6 monate oder sowas. es kann jedenfalls in keinster weise sein, das die jemand krankheit durch überstunden streitig machen will. gelben schein hattest du ja wohl immer dabei?

2

Natürlich hatte ich ´ne Krankmeldung. Hab mich auch direkt am Einsatzort beim Chef abgemeldet und fernmündlich beim Arbeitgeber.

0

Krankheitstage müssen mit dem jewils für Deine Entgeltgruppe festgelegten Grundlohn bezahlt werden - bis zu 6 Wochen. Danach gibt es Krankengeld. Krankheitstage vom Arbeitszeitkonto oder vom Urlaub abzuziehen ist nicht zulässig. Weise Deinen "Zuhälter" nochmal darauf hin und fordere die Richtigstellung. Wenn er sich weigert, geh zum Anwalt.

Danke, für die schnellen Antworten! :) Das war mir eigentlich auch klar, wollte mich nur noch mal rückversichern, bevor ich weitere Maßnahmen einleite. Die haben mir auch keine Urlaubstage ausbezahlt, nachdem sie mich kurz vor Ende der Probezeit gekündigt haben. Es ist schon traurig, dass man heutzutage so Ausgenommen wird als Arbeitnehmer!!!

Krankengeld bei Zeitarbeit - Bemessungsgrundlage?

Hallo zusammen,

ich habe ein wirklich kompliziertes Anliegen.

Ein Familienmitglied erlitt am 07.03. diesen Jahres einen Schlaganfall.

Er ist über eine Zeitarbeitsfirma angestellt und im Bereich der Pflege tätig. Sein Grundvertrag war ein Teilzeitvertrag. Die Arbeitszeit ist auf 120 Stunden festgelegt. Er hat jeden Monat diverse Überstunden gemacht und ist von der Arbeitszeit her auf 180-220 Stunden gekommen. Sein Monatsbruttogehalt lag daher bei circa 2000-2400 EUR.

Wie wird das Krankengeld in diesem Fall berechnet ?

Er hat eine Lohnfortzahlung nach seinem Arbeitsvertrag für die normal festgehalteten 120 Stunden erhalten. Wie hoch ist sein Krankengeldanspruch, bzw. wie bemisst sich dieser ? Die ausgezahlten Überstunden wurden ganz normal versteuert und auch Sozialversicherungsbeiträge wurden abgeführt. Werden diese Überstunden für die Krankengeldermittlung berücksichtigt ? Falls ja, bzw.falls nein, was ist die Rechtsgrundlage dafür ?

Bitte helft mir weiter!

VG

...zur Frage

Angestellt über Zeitarbeit - Firma, bei der ich angestellt bin, Kündigt mir. Was nun?

Hallo liebe Community,

Ich bin seit 2 Monaten über eine Zeitarbeitsfirma bei einem Unternehmen Angestellt, der Chef dieser Firma teilte mir heute mit das sie eine alte Mitarbeiterin wieder einstellen und ich nun dafür gehen soll - morgen sei mein letzter Arbeitstag.

Natürlich trifft mich das ganz schön Hart, da es eigentlich hieß dass ich nach Ablauf meines Zeitarbeitsvertrages (Umfasste erst einmal 4 Monate) in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden sollte.

Nach meinem letzten Arbeitstag soll ich zum Gespräch in die Zeitarbeitsfirma.

Ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen und mich auch angestrengt alles besten Gewissens zu erlernen und zu erledigen.

Kann man mich denn wirklich so schnell loswerden? Was erwartet mich in der Zeitarbeitsfirma und wie sehen meine Rechte aus?

Ich habe Angst dass die Zeitarbeit mich nun auch schnellst möglich loswerden will, da ich schon gesehen habe dass diese keine weiteren Stellenangebote in meinem Fachgebiet haben.

Im Moment bin ich daher etwas Ratlos und habe die Befürchtung etwas zu unterschreiben was mir später vllt zum nachteil wird.

Ist ja schon schlimm genug dass das ganze so gelaufen ist.

Verstehe es selbst nicht so ganz... :(

Würde mich freuen wenn mir jemand sagen kann auf was ich denn achten muss und was ich nicht mit mir machen lassen darf.

Kann mich denn die Zeitarbeit auch einfach so Kündigen?

Danke fürs Lesen und für hilfreiche Antworten

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?