entfeuchtungsgerät

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kosten für das Trocknungsgerät kannst Du ja leicht errechnen und somit weiterberechnen. Der Verbrauch steht hinten auf dem Gerät. Ein solcher Raumtrockner macht aber auch nur Sinn, wenn der Wasserschaden an sich bereits behoben ist und(!!!) die Stelle, die getrocknet werden soll mit Folie abgeklebt wird. Die Miete musst Du sofort kürzen, rückwirkend ist das nicht möglich "gegen zu rechnen"! Mehr sagt Dir der Mieterschutzbund auch nicht. Ich bin im Bilde, habe seit 6 Monaten ähnlichen Terror...

Ich hatte so einen Schaden drei Wochen vor Wihnachten, hatte auch so ein Entfeuchtungsgerät, dieses Gerät hat einen separaten Zähler, die Firma die Dir dieses Gerät stellt schickt Dir den Verbrauch des Gerätes wenn die Trocknung abgeschlossen ist, diese Verbrauchsanzeige reichst Du dann bei deinem Stromlieferanten ein, der Stromlieferant schickt Dir dann eine gesonderte Rechnung über den Verbrauch des Gerätes den Du dann von deinem Vermieter einfordern kannst, die Miete für das Gerät muß auch dein Vermieter bezahlen, genau wie die Reparaturen die der Wasserschaden verursacht hat und die Behebung des Mangels der den Schaden verursacht hat. Wenn sich dein Vermieter weigert, suche am Besten einen Anwalt für Mietrecht auf, der wird Notfalls klagen, da kannst Du dann auch nachfragen zwecks Mietkürzung und ob Du frühzeitig aus deinem Mietvertrag aussteigen kannst. Viel Glück.

das Entfeuchtungsgerät zielt nur auf die Symptome. Die Badezimmerfugen sollten alle neu mit Silicon abgedichtet werden, sonst ändert sich garnix. Da dies allerdings Sache des Vermieters ist, würde ich ihn darauf ansprechen. Notfalls Miete kürzen.

Es nützt nichts, die Folgen zu bekämpfen, wenn die Ursache nicht beseitigt wird. Setze dem Vermieter eine letzte Frist zur Beseitigung des Mangels, anderenfalls Du im Wege der Ersatzvornahme tätig wirst. Wenn sich dann immer noch nichts tut, dann schalte den Mieterverein oder einen Anwalt ein. Bis Jahresende solltest Du - schon aus gesundheitlichen Gründen - diesen Zustand nicht hinnehmen.

DH ... "Ersatzvornahme" ... siehste, dat hatte ich nich

0

Warum eigentlich kümmert der Vermieter sich nicht? Wenn das ein Leitungsschaden ist, zahlt doch seine Gebäudeversicherung...

Wenn Du Deinem Vermieter schreibst, kannst Du ihm auch gleich noch alle Deine zusätzlichen Kosten in Rechnung stellen...

Was möchtest Du wissen?