Entfernungspauschale eintragen lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst den Freibetrag beim Finanzamt beantragen(wieso 2 Anträge?) aber ehrlich gesagt rentiert sich der Aufwand wirklich nicht, das sind ja nur Centbeträge, die das bringt. Dann kannst du dir die paar Euro auch gleich am Jahresende holen bei der Steuererklärung. 

warum es nicht viel ist? 1000 Euro Pauschale hat eh jeder, es bringt also nur was, wenn man da deutlich drüber kommt. 

146 x 0,30 x 13 km = 572

73 x 0,30 x 23 km = 506 zusammen 1078 Euro, also knapp 78 Euro drüber. 

Bei einem Steuersatz von geschätzt 20% gäbe das ca. 16 Euro für das Jahr 2016 zurück. Das lohnt sich nicht wirklich als Freibetrag.

Für nächste Jahr wären es wenigstens ca. 500 drüber, dann sind es wenigstens mal ca. 100 Euro im Jahr, ob sich das für dich dann lohnt, das monatlich auszahlen zu lassen, musst du entscheiden. 

Ich habe 40 km und bekomme so ca. 400 Euro raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 160 tage x 13 x 0,3 € = 624 €
70 Tage x 23 x 0,3 € = 483 €
Zusammen also 1.107 €
das sind nur 107 € über den Arbeitnehmer-Pauschbetrag
Eine Freibetrag kann man sich aber erst ab 600 € eintragen lassen, da fehlen dir 500 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?