Entfernungspauschale bei wechsel in andere Filiale?

5 Antworten

Das Finanzamt wird nachfragen wenn es feststellt das der Arbeitsweg ein längerer geworden ist. Dann kannst du immer noch die neue Arbeitsadresse nachliefern.

In der Steuerbescheinigung wird von dir doch schon die Arbeitsstelle angegeben. Du mußt nicht den Hauptsitz des Unternehmens reinschreiben sondern kannst die tatsächliche Adresse einfügen.

Auch wenn es eine andere Adresse ist als auf dem Jahresauszug.

Ja , das in der Zeile der aktuelle Arbeitsplatz eingetragen wird , ist mir schon bewusst und das dieser nicht der selbe ist , wie der Hauptsitz der Firma auch. Der Ort ist auch der selbe , nur Straße ändert sich halt und die Entfernung. Daher wollte ich nur wissen , ob Ich es einfach dann so eintragen soll und abwarten , ob eine Rückfrage kommt , oder ein kurzes Schreiben dabei warum. So wie es Patrick gesagt hat , hätte ich es im Prinzip auch gemacht..Doch ok , danke für die Hilfe. Sollte was kommen,  schreib ich ein kurzen Brief wenn das tatsächlich ausreicht.

0

Gib in deiner Einkommensteuererklärung 2017 die Entfernung zu der Filiale an, in der du arbeitest. In der Regel wird das Finanzamt das akzeptieren.

genau wissen tu ich es nicht, ich würde aber einfach mal beim Finanzamt nachfragen.

Was möchtest Du wissen?