Entbindungspfleger werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ehrlich gesagt, hätte ich es mir nicht vorstellen können, einen Entbindungpfleger bei der Geburt und bei der Wochenbettbetreuung dabei zu haben (Bin zweifache Mutter). Mir wäre das unangenehm gewesen. Aber das ist meine persönliche Meinung. Es gibt vllt Frauen, die damit kein Problem hätten. 

Mir ist auch nur ein Entbindungspfleger bekannt in Deutschland, Jens Unger heisst der glaub ich. Wie es stellentechnisch aussieht, kann ich Dir leider nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal hier http://www.zeit.de/2010/28/S-Hebammen zu Jens Unger.

In Deutschland haben Männer erst seit 1985 die Möglichkeit, Entbindungspfleger zu werden. Bewerber gibt es aber kaum.

Bei Schwangerschaft, Geburt und Nachsorge geht es um geschlechtssensible Medizin. Da wollen Frauen zumeist von Frauen betreut werden.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass es da Stellen im öffentlichen Dienst gäbe...

Aber ich hätte mir auch sehr gut einen männlichen Entbindungspfleger vorstellen können. Wüsste nicht, warum der seinen Job schlechter machen sollte als eine Frau :) Ich würds probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?